Siedfleisch in Senfsoße

28. Februar 2012 - 5 Kommentare

Rezept: Siedfleisch in Senfsoße

Es geht mal wieder um die sinnvolle Verwertung von Lebensmitteln, die man für die Herstellung von etwas benötigt, dort aber nicht unbedingt direkt etwas damit anfangen kann. Natürlich könnte man das Siedfleisch auch als Fleischeinlage in einer Nudelsuppe verwenden, oftmals benötigt man die Fleischbrühe aber für etwas Bestimmtes, wobei das Fleisch nur stören würde.

Aber was tun, wenn man öfter Fleischbrühe macht und dann Unmengen an Fleisch übrig hat?
Kreativität ist hier gefordert!

Und damit es nicht langweilig wird, sollte es auch nicht immer dasselbe sein. So habe ich mir es zur Aufgabe gemacht, jedes Mal, wenn ich mal Siedfleisch vom Brühekochen übrig habe, etwas anderes damit zu machen.

Den Anfang macht die Senfsoße. Ich kenne Tafelspitz in Meerrettichsauce und dachte, Siedfleisch in Senfsoße schmeckt bestimmt auch lecker…

Siedfleisch in Senfsoße mit Salzkartoffeln

Siedfleisch in Senfsoße mit Salzkartoffeln

Zutaten

1 kleine Zwiebel, sehr fein gewürfelt
2 EL Butter
2 EL Mehl
200ml Fleischbrühe
200ml Milch
5TL Senf
Salz, Pfeffer
übriges Siedfleisch, kleingewürfelt

Zubereitung

  • Zwiebel und Mehl in der Butter andünsten bis beides goldgelb ist.
  • Mit Fleischbrühe und Milch ablöschen und aufkochen lassen
  • etwas köcheln lassen
  • Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Temperatur dabei zurückdrehen
  • Das Ganze sollte nicht mehr aufkochen, sonst könnte der Senf gerinnen
  • kleingewürfeltes Fleisch dazu und ziehen lassen

Dazu passen Salzkartoffeln wunderbar



  • http://www.ilfrullino.blogspot.com Tanja Batzler

    Hallo Jens,
    ich würde gerne Deinen Blog abonnieren und auf meine Blogroll nehmen. Aber ich bekomme immer die Meldung “feed nicht gültig”. Hast Du eine Idee, warum das nicht geht?
    Herzlichst, Tanja

  • http://www.ilfrullino.blogspot.com Tanja Batzler

    Hallo Jens,
    beim Kopieren der URL hat’s nicht geklappt, aber als ich die URL aus Deinem Kommentar kopierte, ging es plötzlich, warum auch immer… .Also an “Frau-und-Technik” kann es nicht gelegen haben, der Herr Gatte hat auch drüber geschaut ;-)
    Nun bin ich auf jeden Fall einer Deiner Stalker, freu mich auf neue Posts.
    Liebe Grüße von der Grenze Schwaben/Baden,
    Tanja

    • http://www.kochschwabe.de kochschwabe

      Hi Tanja,
      freut mich, dass es noch geklappt hat. Und über solch nette Stalker freu ich mich auch :-) Jetzt brauch ich nur wieder etwas Zeit, um mal wieder nen Beitrag schreiben zu können…
      Liebe Grüße von der Grenze Schwarzwald/Gäu

  • Pingback: Gaisburger Marsch - KochschwabeKochschwabe()