Domains, Hosting und Server-Lsungen von domainFACTORY

Eine Liebesgeschichte

21. März 2012 - 4 Kommentare

Rezept: Spinat – Blätterteig Rolle

Spinat könnte ich täglich essen. Ist ja gesund. Aber genau deshalb rümpfen sich auch die meisten Kinder die Nase. Gesund alleine reicht nicht, schmecken muss es! Ja aber das tut es doch – man muss es nur mögen

Der Klassiker: Rahmspinat mit Salzkartoffeln und Spiegelei. Nichts besseres. Mhhhh

Aber, ich wollte mal etwas anderes damit machen. Bei Robert fand ich erst letztens eine richtig leckere Variante. Naja, probiert hab ich sie noch nicht, aber zumindest hörte es sich richtig gut an. Ich wollte es eigentlich noch nachkochen.

Dann lachte mich jedoch beim samstäglichen Wocheneinkauf eine schlanke Blondine an und nötigte mich dazu, etwas mit ihr zu machen. Sie kam Robert’s Crespelle leider zuvor und vereinnahmte mich total. Es war eine Rolle Blätterteig….

Am Sonntag wären Derselben fast ein paar Äpfel und Quark zum Verhängnis geworden. Mit Zimt und Vanille-Eis hätte das Ganze schnell ein köstliches Ende gefunden. Doch der Sonntag wollte einfach viel zu schnell rumgehen, als dass dafür überhaupt Zeit gewesen wäre. Aber bald kommst du auch noch dran, du Köstlichkeit aus Ei und Sahne!

Gestern Abend fanden die Beiden dann zueinander und ich gönne es ihnen. Blätterteig und Spinat, ein tolles Paar. Ein Rezept für “Blätterteig – Dreiecke mit Spinat und Feta” hatte mich inspiriert und half mir dabei, die beiden zu verkuppeln.

Zutaten

1 Rolle Blätterteig
400 g Spinat, TK
200 g Käse, gerieben
100 g Feta, zerkrümelt (alles was ich noch übrig hatte)
50 g Schmand (war noch übrig)
1 kleine Zwiebel
2 Eier
etwas Schinken, gehackt
Öl

Zubereitung

Die Zwiebel in Öl anschwitzen und den Spinat hinzugeben. Falls er noch gefroren ist, bei geschlossenem Deckel solange dünsten, bis alles gar ist. Aufgetauten Spinat ebenfalls garen, bis er beinahe essfertig ist. Überschüssiges Tauwasser abgiesen und kurz abkühlen lassen. Dann ein verquirltes Ei, Feta, Schinken, Schmand und den geriebenen Käse unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Blätterteig verteilen.

Spinatfüllung

Am Rand einschlagen. Dann die obere Hälfte umklappen und am Rand gut mit einem verquirlten Ei bestreichen. Anschließend die untere Hälfte einklappen und gut mit Ei bestreichen. Nun das komplette Paket bestreichen.

Rolle mit Ei bestreichen

Nun kann die Rolle für ca. 35 Minuten im Ofen bei 170°C Umluft gebacken werden.

Goldgelb gebackene Rolle

Aus dem Ofen kommt dann eine goldgelbe Rolle, die es kaum erwarten kann, angeschnitten zu werden. Kleiner Tip: 10 Minuten abkühlen lassen, dann lässt sie sich besser schneiden und niemand verbrennt seinen gierigen Mund daran.

Spinat - Blätterteig Rolle

Spinat - Blätterteig Rolle, 4.5 out of 5 based on 6 ratings

Ähnliche Artikel:



Passende Bücher zum Thema

Abonnieren

[subscribe2]Oder du abonnierst den Blog per RSS-Feed

GD Star Rating
loading...

Dieser Artikel wurde bereits 2.479 mal gelesen

Schlagwörter

4 Kommentare

  • Das sieht nicht nur lecker aus, sondern ist auch noch ein sehr schnelles Rezept, das werde ich nachkochen. Vielen Dank für dien tolle Inspiration, Jens :-)
    Bei deiner Falttechnik scheint ja unten nur 1 Lage Blätterteig zu sein, ich überlege, ob ich das Ganze nicht insgesamt einfach aufrolle, was meinst du? Ist es bei dir denn wegen der 1 Lage unten später nicht durchgeweicht (falls ein Stück geblieben sein sollte)?

    Liebe Grüße von Barbara Franz

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Barbara,
      ja das stimmt. Schnell gemacht ist es ebenfalls, aber zum Speedcooking hätte es nicht gereicht. So 50-60 Minuten dauert es schon.
      Zur Falttechnik: Es ist tatsächlich ein wenig durchgeweicht (siehe Foto), was dem Ganzen aber keinen Abbruch tat. Man könnte beim Backen die Rolle auf die unterste Schiene geben und Unterhitze einschalten, dann wird es vermutlich nicht zu stark durchgeweicht bzw. trocknet auf der Unterseite zumindest etwas mehr aus. Aber wie gesagt, ich fand das jetzt nicht schlimm. der Teig war trotzdem durchgebacken (nicht mehr roh), auch wenn etwas “saftiger” :-)

      Liebe Grüße

      GD Star Rating
      loading...
  • Bei uns gibt’s heute Börek (also Yufka-Teig-Röllchen mit Spinat und Feta). Da hab’ ich mir jetzt schon mal Appetit geholt bei Dir :) Lecker!

    GD Star Rating
    loading...
    • Börek wollte ich auch noch irgendwann mal machen. Yammi

      GD Star Rating
      loading...

Kommentarformular