Domains, Hosting und Server-Lsungen von domainFACTORY

Nachtisch gefällig?

30. März 2012 - 4 Kommentare

Rezept: Vanille – Eis

Sodele, heute gibt es mal was Außergewöhnliches. Süßspeisen sind für mich eher Fremdworte und kommen in meinem Wortschatz quasi nicht vor. Ich könnte auch nie eine Süßspeise als Hauptgericht essen. So gut Grießbrei, Waffeln, Kaiserschmarrn und dergleichen auch sein mögen. Für zwischendurch oder beim Skifahren, ok. Aber als Hauptgericht im Alltag? Neeeeee. Und als Dessert find ich diese Dinge dann schon wieder zu mächtig.

Dann lieber sowas wie eine schöne Creme oder wie heute vorgestellt: Vanille – Eis

Auf die Idee kam ich eigentlich nur, weil ich es bei Johannes von stuttgartcooking gesehen hatte. Er verriet einige Tricks und ein besonderes Rezept. Wenig später stolperte ich dann über Robert’s Sorbet und entschied mich gestern Abend dazu, meine Eismaschine zu entstauben und mal wieder Eis zu machen.

Die Kombination aus Johannes’ Rezept für Vanille – Eis und Roberts Hintergrundwissen zu Zucker machte daraus einen Traum aus Vanille.

Lorbeerblatt und Invertzucker, das ist das Geheimnis. Klingt komisch, is aber so!

Für das Rezept für Invertzucker möchte ich auf Roberts Beitrag verweisen. Das Rezept für Vanille – Eis habe ich ein wenig abgeändert. Statt 150g Zucker kamen bei mir 100g Zucker und 50g Invertzucker rein.

Zutaten

500ml Sahne
1 Lorbeerblatt
2 Vanilleschoten, davon das Mark
Update: Hier hab ich richtig günstige Schoten gefunden
Prise Salz
5 Eigelbe
100g Kristallzucker
50g Invertzucker

Zubereitung

(von Johannes kopiert)

Die Sahne zusammen mit dem Vanillemark, einer kleinen Prise Salz und dem Lorbeerblatt aufkochen, vom Feuer nehmen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend das Lorbeerblatt entnehmen.

In der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker schaumig-weiß aufschlagen.

Invertzucker

Dann die noch heiße Sahnemischung langsam, unter ständigem rühren in die Eigelbmasse gießen. Jetzt die Eismasse wieder zurück in einen Topf füllen und unter ständigem rühren auf 70-75 Grad erhitzen.

Die Eismasse abkühlen lassen und in der Eismaschine zum Vanille-Eis rühren.

Vanille - Eis

Vanille - Eis, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Ähnliche Artikel:



Passende Bücher zum Thema

Abonnieren

[subscribe2]Oder du abonnierst den Blog per RSS-Feed

GD Star Rating
loading...

Dieser Artikel wurde bereits 618 mal gelesen

Schlagwörter

4 Kommentare

  • Das kommt sofort auf die Liste für Experimente im April!

    Jetzt noch ganz wichtig: Ein frisches Lorbeerblatt oder ein getrocknetes?

    GD Star Rating
    loading...
    • Also ich hatte ein getrocknetes Blatt benutzt. Übrigens: 50g Invertzucker sind um einges süßer als 50g Kristallzucker. Ich würde nächstes Mal evtl. etwas weniger nehmen und das Rezept auf 100g Kirstallzucker und 30g Invertzucker anpassen. Oder 100g Invertzucker und den Kristallzucker ganz weg lassen. Das kannst du ja mal probieren und Bescheid geben :-)

      GD Star Rating
      loading...
  • sieht schön cremig aus. Lorbeer im Vanilleeis muss ich auch mal vesuchen, wenn ich die Läuse vom Lorbeerstrauch runterhabe.

    GD Star Rating
    loading...
  • Ach, es ist herrlich! Mein Lorbeer-Verbrauch hat sich vervielfacht! Anderes Vanilleeis gibt es für mich nicht mehr! Danke! ^^

    GD Star Rating
    loading...

Kommentarformular