Fenchel - Kartoffel Gratin

6. Mai 2012 - 6 Kommentare

Rezept: Fenchel – Kartoffel Gratin

Fenchel heißt die Knolle, die mich dieses Mal beim Wocheneinkauf angelacht hat. Und wie das immer so ist, kann ich nicht widerstehen und lade sie in den Einkaufswagen. Zu Hause wurde sie erst einmal auf die Seite gelegt. Mir wird bestimmt was einfallen…

Ha, Pustekuchen! Gesucht hab ich! Eine halbe Stunde das Internet durchforstet, um mich inspirieren zu lassen. Und dann stolpere ich in der Speisekammer über ein Glas getrocknete Tomaten. “DAS IST ES!”, dachte ich mir. Was denn sonst? Fenchel mit getrockneten Tomaten, ein Traumpaar. Aber irgendwie trotzdem langweilig. Sahnig und mit Kartoffeln muss es sein. Ja klar, ein Gratin! Im Kühlschrank hatte ich auch noch ein Stück Bergkäse, den wir uns aus dem Allgäu mitgebracht hatten. Na, so schnell wird aus einem Traumpaar ein Dreamteam. Sauber!

Zutaten

800 g Kartoffeln, festkochend
500 g Fenchel (Knolle + Fenchelgrün)
1 Zehe Knoblauch, gepresst
200 g Sahne
400 g 200 g Milch (bei mir war es zu viel Milch, deshalb 200g)
100 g getrocknete Tomaten
100 g Bergkäse
Dill, Petersilie
Muskat, Pfeffer, Salz

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in 2mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Fenchel putzen und Fenchelgrün beiseite stellen. Die Knollen halbieren und in Streifen schneiden. Kartoffeln und Fenchel mit Sahne, Milch und Knoblauch aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und 10 Minuten köcheln lassen. Die getrockneten Tomaten würfeln. Dill, Petersilie und Fenchelgrün fein hacken. Tomaten und Kräuter unter die Gratinmasse heben und in einer Auflaufform verteilen.

Gratinmasse in Form

Glücklicherweise war noch etwas von dem leckeren Bergkäse übrig, den wir uns neben dem Spargel als Souvenir aus dem Allgäu mitgebracht hatten.

Bergkäse aus dem Allgäu

Der Bergkäse wird über die Gratinmasse gerieben und das Ganze kommt für ca. 15 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.

Gratin im Ofen

Heraus kommt ein köstliches Gratin. Ein wenig anders als man es kennt, aber köstlich! Yammi ;-)

Fenchel - Kartoffel Gratin

Guten Appetit!



  • Huebi

    Moment mal, du nimmst rohe Kartoffeln und die sind nach 15 Minuten in der Röhre gar? Kartoffelgratrin ist bei mir 40 manchmal 50 Minuten in der Röhre… Oder hab ich jetzt was überlesen?

    • http://www.kochschwabe.de kochschwabe

      Jupp. Dadurch, dass sie so dünn gehobelt sind und vorher 10 Minuten in der Sahne geköchelt werden, reichen 15 Minuten im Ofen. Sie dürfen eben nicht dicker sein als 1-2 mm

  • Petra

    Das hört sich super an und sieht auch genauso aus! Ich liebe Fenchel! Jetzt müsste man das Rezept nur noch ausdrucken können… ;-)

  • huebi

    Der Zubereitung nach hätte uch die Kartoffelscheiben jetzt nicht mitgekoicht, das ist nicht ganz eindeutig beschrieben.

    • http://www.kochschwabe.de kochschwabe

      Stimmt, jetzt wo du es sagst. Hab es jetzt abgeändert in “Kartoffeln und Fenchel mit Sahne, Milch und Knoblauch aufkochen.” :-)

      Grüße

  • Kersten

    Lecker :) Super Tipp, den Fenchel werde ich verwenden um mein Kartoffelgratin zu verfeinern. Machst du auch noch ein wenig Speck rein?