Per Definition lecker

8. Mai 2012 - 7 Kommentare

Rezept: Pasta in Parmesan – Salbeisahne mit geröstetem Spargel und Kräuterseitling

Was einen beim Einkaufen nicht alles anlacht? Echt faszinierend, wie man mit einem Einkaufszettel in den Supermarkt marschiert und dabei jedes Mal doch wieder zusätzlich Dinge in den Kofferraum lädt, die NICHT auf dem Zettel standen. Klar war für mich, dass ich heute grünen Spargel kaufe, da ich irgendwas Pasta mäßiges damit machen wollte. Hierzu habe ich vor kurzem nämlich bei Dani ein Rezept entdeckt, welches ich unbedingt nachkochen wollte.

Dann war es wieder soweit. Als ich nach dem Spargel griff, sah ich dass in unmittelbarer Nachbarschaft ein mir unbekannter Pilz liegt und mein Das-muss-ich-unbedingt-einladen-auch-wenn-ich-noch-nicht-weiß-was-ich-damit-machen-soll Instinkt wurde wach. Also lud ich den Kräuterseitling eben in den Einkaufswagen, er würde ja doch nicht locker lassen.

Kräuterseitling

Tatsächlich fand der Pilz zu Hause dann eine sinnvolle Verwendung in folgendem, leicht abgewandelten, Rezept.

Zutaten

500 g grüner Spargel
Olivenöl
 150 g Kräuterseitling
 300 g Sahne
Salbeiblätter
4 EL Parmesan, gerieben
2 EL Pinienkerne
250 g Fusilli
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für den Spargel den Backofen auf 220°C vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen.

Den Spargel schälen, die Enden abtrennen und in schräge Scheiben schneiden. Mit dem Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Alufolie verteilen. Für 15 Minuten im Ofen rösten, bis der Spargel zart aber noch bissfest ist.

Während der Spargel gart, die Pinienkerne in einer Pfanne vorsichtig rösten, bis sie hellbraun sind. Die Pasta al dente kochen. Die Sahne kurz aufkochen, den Parmesan dazu geben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Den Kräuterseitling in Scheiben schneiden und anbraten. Die Pasta mit dem Käse-Sahne Gemisch vermengen. Die Pasta mit dem Spargel, den Pinienkernen und dem gebratenen Kräuterseitling servieren. Mit gehackten Salbeiblättern garnieren.

Pasta in Parmesan - Salbeisahne mit geröstetem Spargel und Kräuterseitling

 Guten Appetit!



  • http://aus-meinem-kochtopf.de Aus meinem Kochtopf

    Hallo Jens,
    kann man absolut nichts dagegen sagen! Spargel mit Kräuterseitlingen und Pasta zusammenzubringen. Ich hätte gern einen Teller voll davon.

    Sieht sehr gut aus und schmeckt(e) auch sicher so.

    Mit leckerem Gruß, Peter

  • huebi

    Ich kann nicht erkennen von wem das Santoku-Messer ist :(

  • huebi

    Rostfreier Stahl? Kannst du das selbst schärfen (ich mein nicht abziehen)?

    • http://www.kochschwabe.de kochschwabe

      Ja ich habe einen Wasser-Schleifstein mit zwei unterschiedlichen Körnungen. Weiß nicht mehr genau, aber glaub 800/6000. Klappt wunderbar. Nur müsste ich es öfter schleifen. Da siegt meistens aber die Faulheit.

  • http://www.messerblockwelt.de Günter

    Super! Dieses Rezept macht echt Lust auf Spargel. Endlich mal etwas anderes als die üblichen Spargel Rezepte mit leichten Variationen von Sauce Hollandaise.
    Weiter so! Günter

  • Kersten

    Geht das eigentlich noch als italienische Feinkost durch? Manche Blogs sind da ja immer sehr pikant, so wie die hier: http://www.lebouquet.org/tag/italienische-feinkost. Aber dein Gericht schaut super aus, eine schöne Mischung aus Geschmack, bodenständig und nicht allzu aufwendig. Wobei ich gestehen muss, dass ich erst dachte, da wären Muscheln drauf :)