Stoppuhren bitte anhalten

2. Mai 2012 - 4 Kommentare

Rezept: Spargel mit Boznersauce

“Die Woche ist rum!” – so lautete vor einigen Minuten ein Kommentar unter dem Flitterwoche-Artikel.

Da hab ich mich ja auf richtig dünnes Eis begeben, als ich schrieb, die Küche würde eine Woche kalt bleiben. Ihr könnt eure Stoppuhren also anhalten, ich bin ja wieder da :-) Huebi, würdest du mir bitte die Pistole wieder von der Brust nehmen? Danke :-P

So, nachdem das geklärt ist verrate ich euch mit welchem Gericht es weitergeht und wie es dazu kam.

“Flitterwoche” – Bei diesem Wort denkt sofort jeder an die Malediven und an kristallklares Wasser. Ich auch :-) Aber dafür braucht man die nötige Zeit, die wir dieses Jahr irgendwie nicht gefunden hatten.

So entschlossen wir uns kurzerhand für einen spontanen Flug nach Mallorca. Doch dafür waren wir aber etwas zu spontan. Ab Flughafen Stuttgart gibt es unter 48 Stunden Vorlauf nichts, da waren wir etwas zu blauäugig. Wir hätten dann noch die Möglichkeit gehabt, mit den Koffern zum Flughafen zu fahren und auf gut Glück einen Flug zu suchen. Aber irgendwie hatten wir dann doch keine Lust mehr darauf, unseren Urlaub damit zu verbringen, den perfekten Urlaub zu finden…

So fuhren wir dorthin, wo das Wetter für die nächsten Tage am besten vorhergesagt war und wo es ebenfalls kristallklares Wasser gibt. Und ich kann sagen, das Allgäu ist immer einen Besuch wert und man hat dort eigentlich alles, was man zum Wohlfühlen braucht. Kristallklares Wasser, Berge und gutes Essen. Was will man mehr?

Nach ein paar erholsamen Tagen und einem gekühlten Handschuhfach voll leckerem Allgäuer Hartkäse, wurden wir auf dem Heimweg (durch die vielen Verkaufsstände am Wegrand) regelrecht dazu genötigt, noch etwas Spargel mit nach Hause zu nehmen.

SpargelverkaufDas war natürlich das perfekte Mitbringsel für meine lieben Leser.

Ich als Spargelkenner hatte den Spargel zu Hause dann gleich mal falsch gelagert und samt Kunststofftüte in den Kühlschrank gelegt. Nach 3 Tagen fiel mir dann ein, dass man Diesen eventuell auch mal zubereiten sollte und ich recherchierte kurz, ob man ihn noch etwas länger aufbewahren könnte. Nachdem dann klar war, dass ich ihn von Anfang an falsch gelagert hatte, blieb nichts anderes mehr übrig, als nach einem geeigneten Rezept zu suchen.

Bei Robert fand ich dann ein leckeres, unkompliziertes Rezept für Spargel mit Boznersauce. Die Sauce hatte ich etwas abgewandelt und den Joghurt durch Öl ersetzt. Als hätte man im Urlaub nicht schon genug an Gewicht zugelegt :-)

Zutaten für Boznersauce

für 2 Personen

2 gekochte Eier, mittelhart
2 TL Dijonsenf
150 ml Rapsöl
1 TL Weißer Balsamico
1 TL Zitronensaft
2 EL Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung Spargel

Backofen auf 180°C vorheizen. Spargel schälen. In Alufolie einwickeln und mit der Butter, Salz und einem Hauch Muskat ca. 30 Minuten im Backofen garen.

Spargel in Alufolie

Zubereitung Boznersauce

Die Eier mittelhart kochen und leicht abkühlen lassen. Anschließend die Eier schälen und die Eigelb vom Eiweiß trennen. Die Eigelb durch ein Sieb streichen. Das Eigelb mit dem Öl zu einer Mayonnaise aufschlagen, bis die Sauce ein sämige Konsistenz hat. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Essig und Zitronensaft würzen. Das Eiweiß fein hacken und zur Eigelbsauce geben. Zum Schluß den Schnittlauch unterheben.

Spargel mit Boznersauce

Guten Appetit!



  • huebi

    Was ist denn da das Rote links im Bild? Erdbeermarmelade?

    • http://www.kochschwabe.de kochschwabe

      Das Rote links im Bild? Meinst du das auf dem Spargelkopf? Da ist er vom Backofen wohl etwas angebräunt…
      Die Garmethode mit dem Backofen find ich aber echt klasse. Dachte nicht dass das so einfach geht. Der Spargel schmeckt dadurch richtig intensiv und überhaupt nicht wässerig.

  • Huebi

    Wollt ich auch schonmal immer ausprobieren

  • Kersten

    Wah, superlecker. Ich wollte vor kurzen auch einen Spargelmachen, aber er ist mir nach 3 Tagen irgenwdie kapugg gegangen. Merke: Spargel immer 1-2 Tage nach dem kaufen kochen bzw. zubereiten!