Äbbes ganz guats

19. August 2012 - Keine Kommentare

Rezept: Apfelküchle

Warme Apfelküchle mit Joghurteis. Das nenne ich mal ein kontrastreiches Programm. Fast wie das Wetter in den vergangenen Wochen – warm und kalt zugleich.

Aber wie kommt man mitten im Sommer überhaupt auf die Idee, warme Apfelküchle zu machen? Nun, dazu gibt es wie immer eine kleine Geschichte.

Wir waren zusammen mit meinem Schwager essen und ich durfte mal wieder einen richtig leckeren Rostbraten genießen – den gibt es übrigens hier. Nun, da meine schwangere Frau zur Zeit natürlicherweise mehr auf Nachtisch als auf deftige Gerichte steht, bestellte sie sich zum Dessert ein paar Apfelküchle mit Vanilleeis.

Passte eigentlich gar nicht in das Konzept des Sommers. Aber da 2012 das Konzept des Sommers (bis vergangene Woche) sowieso nicht richtig aufging, schockte mich der Duft von warmem Bierteig und Zimt auch nicht sonderlich.

Natürlich durfte ich auch von den Apfelküchle probieren :-) und mich haute es dabei fast um. Sowas von lecker, dieses Dessert. Als Kochschwabe platzierte ich natürlich gedanklich sofort ein weiteres Rezept auf meiner Todo-Liste und verköstigte dann schließlich zwei Tage später die ganze Familie damit. Dazu gab es ein Joghurteis – das Rezept zum Eis findet ihr hier.

Zutaten

Quelle: chefkoch.de

6 Äpfel
100 g Zucker
500 ml Bier (Hefeweizen)
Mehl
4 Eier

Zubereitung

Eier, Zucker und Hefeweizen miteinander vermischen und soviel Mehl hinzugeben bis der Teig zähflüssig wird.
Äpfel waschen, schälen und in Ringe schneiden. Mit kleinen Ausstecherle das Kerngehäuse entfernen. Witzigerweise ergibt das später ein schönes Muster. Überrascht doch einfach mal eure Partner mit einem Apfelküchle, bei denen das Kerngehäuse in Herzform ausgestochen ist :-)

Apfelringe

Apfelringe im Teig wenden.

Apfelringe in Bierteig

In einer Friteuse oder einer Pfanne mit reichlich Öl braten bis sie goldbraun sind.

Apfelküchle in Friteuse

Abtropfen lassen und mit Zucker und Zimt bestreut servieren. Den Zimt hatte ich dafür zuvor schon mit dem Zucker vermischt und die Apfelküchle darin gewendet.

Bon Appetit!

Apfelküchle mit Joghurteis

Apfelküchle, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Ähnliche Artikel:



Passende Bücher zum Thema

Abonnieren


 

By signing up, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy.

Oder du abonnierst den Blog per RSS-Feed

GD Star Rating
loading...

Dieser Artikel wurde bereits 887 mal gelesen

Schlagwörter

Kommentarformular