Griaskleeslesupp

10. März 2013 - 2 Kommentare

Auf Wunsch kommt hier das Rezept für die Grießklößchensuppe vom Samstag. Eigentlich ein ganz einfaches Rezept, doch von den meisten, aufgrund des Überangebotes an Convinience Produkten, leider genauso verlernt wie Pfannkuchen. Die gibt es mittlerweile ja auch schon aus dem Einweg-Kunststoffshaker, wo die Verpackung mehr kostet als der Inhalt….

Grießklößchensuppe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Grießklößchensuppe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Butter schaumig rühren.
  2. Mit Ei, Grieß, Salz und Muskat glatt rühren.
  3. Teig etwa eine Stunde ziehen lassen, WICHTIG!!!
Zubereitung
  1. Mit zwei Teelöffeln Klößchen in kochendes Salzwasser legen. Wichtig: Nicht in der Brühe kochen, sonst wird sie extrem trüb.
  2. Kurz kochen lassen und anschließend 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Mit dem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.
  4. Mit Brühe und etwas Schnittlauch angerichten.
Rezept Hinweise

Ich empfehle ausdrücklich eine selbstgemachte Rinderbrühe. Falls ihr hier auf Pulver zurückgreift, könnt ihr auch gleich die gekauften Grießklößle nehmen, am besten noch die getrockneten aus diversen Suppen-Päckchen... Ihr wollt meine Meinung dazu? Bäh!!!



  • http://www.reinegeschmacksache.blogspot.de Freundin des guten Geschmacks

    Ich weiß nicht was besser ist, das Süppchen oder dein Song!
    Kompliment, LG Monika.

  • http://www.gastrophil.de/ Tom

    Sieht lecker aus! Muss ich auch mal machen aber ich glaube ich warte noch bis Hochsommer ist und 35 °C im Schatten herrschen :D

    PS: Bitte sag das das mit den Pfannenkuchen nicht stimmt :o

    Gruß Tom