Kategorie: "Suppen"

Griaskleeslesupp

Auf Wunsch kommt hier das Rezept für die Grießklößchensuppe vom Samstag. Eigentlich ein ganz einfaches Rezept, doch von den meisten, aufgrund des Überangebotes an Convinience Produkten, leider genauso verlernt wie Pfannkuchen. Die gibt es mittlerweile ja auch schon aus dem Einweg-Kunststoffshaker, wo die Verpackung mehr kostet als der Inhalt…. Zutaten 1 Ei 60g Hartweizengrieß 40g Butter 1/2 Tl. Salz Muskat Zubereitung Butter schaumig rühren. Mit Ei, Grieß, Salz und Muskat glatt rühren. Teig etwa eine Stunde ziehen lassen, WICHTIG!!! Dann legt  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Herbst oder Sommer?

Pilzcremesuppe – purer Genuss im Herbst. Neuerdings auch im “Sommer”. Selbstgemachtes schmeckt ja bekanntlich immer noch am besten. Und wenn die Zutaten dafür auch noch selbst angebaut oder selbst gesammelt sind schlägt das Herz eines jeden Kochs noch höher. Für das heutige Rezept sollte man also erst einmal für die Grundzutat sorgen. Und dafür geht es in den Wald. Vor 3-4 Wochen, als ich dazu los zog gab es noch Unmengen an leckeren Röhrlingen (Maronen-Röhling, Rotfußröhrling, Flockenstieliger Hexen-Röhrling, usw). Was  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Es lebe die Hausmannskost

“Was dr Schwob ed kennd, frisstdr ed” Doch glücklicherweise kennen wir vieles und mögen deshalb auch fast alles. Und wie jeder weiß, können wir auch (fast) alles außer (Hoch)deutsch. Aus Nichts etwas Besonderes machen. Das hatte damals Gottlieb Daimler schon beherrscht und auch viele andere (schwäbische) Geister. Wer der Erfinder der Markklößle war, ist eigentlich eher Nebensache. Solche Dinge entstanden ja wie so oft parallel zur selben Zeit in verschiedenen Gegenden. In einer Zeit, in der Lebensmittel noch geschätzt wurden  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Die Sparsamkeit trägt einen Namen

Gaisburger Marsch. Weiter geht’s mit der Wiederverwertung von übrigem Siedfleisch. Wie bereits erwähnt bin ich stets auf der Suche nach Rezepten, mit denen Siedfleisch verwertet werden kann, das bei der Herstellung von Brühe übrig bleibt und zu schade ist, weggeworfen zu werden. Ich hatte bereits sowas wie Ragout Fin im Sinn, doch das war mir dann doch etwas zu kalorienreich. So war ich daraufhin verzweifelt auf der Suche nach einem anderen “leiteren” Gericht. Man sieht ja den Wald vor lauter  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Klare Rinderbrühe

In meinem Beitrag über die gekörnte Brühe hatte ich mich etwas darüber ausgelassen, wie in der heutigen Gastromie geschummelt wird und immer mehr Fertigprodukte zum Einsatz kommen. Das Problem ist eben, dass es immer mehr Leute gibt, die meinen, sie können mal schnell ein Restaurant eröffnen und viel Geld damit verdienen. Damit sie dem Ziel schnell näher kommen wird an jeder Ecke gespart. Anstatt einen richtigen Koch einzustellen, stellt sich der gelernte Bürokaufmann selbst in die Küche und “kocht” sein  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Was tun mit übrigen Karotten?

Was tut man, wenn vom letzten Kochen noch Zutaten übrig sind, die höchstwahrscheinlich in den nächsten Tagen das Weite segnen? Bei Tieren würde man von Notschlachtung sprechen. Ich nenne es einfach mal “Notkochen”, also eine spontane Variante der Resteverwertung. So kam es auch zu der Kartoffel-Karotten-Sellerie Suppe. Ich hatte noch jede Menge Karotten und Sellerie übrig, da ich für die gekörnte Brühe nicht alles brauchte. Und warum schreibe ich jetzt erst 11 Tage später darüber? Richtig, keine Zeit…und deshalb ist  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...