Schlagwort: "Fleisch - Kochschwabe"

Maultaschen

Als vollblütiger Schwabe darf natürlich eines nicht fehlen. Ich kannte lange Zeit die selbstgemachten Maultaschen nur als die Variante ohne Brät. Meine Oma macht sie heute noch gerne selbst, leider ohne Brät, was zur Folge hat, dass sich viele der kleinen Herrgottsbscheißerle im siedenden Wasser in zwei Bestandteile trennen. Nämlich Nudelteig und Füllung. Bei Heinz, dem Zunftmeister der Narrengilde aus dem Nachbardorf, gibt es meiner Meinung nach die besten Maultschen weit und breit. Dort hatte ich auch vor ein paar  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Wiener Saftgulasch

Ja ich weiß. Warum schreibt der Kochschwabe über Wiener Saftgulasch, wenn es doch auch den Schwäbischen Gaularsch gibt? Ganz einfach. Ich wollte ganz spontan Gulasch machen, weil mich das Fleisch dazu im Supermarkt angelacht hatte. Dann fiel mir ein, dass mein Gulasch immer relativ zäh ist, worauf ich recherchierte. Mir ging einfach die Idee nicht aus dem Kopf, das Gulasch mit der Niedrigtemperatumethode zu garen. In vielen Beiträgen wurde Niedrigtemperaturgaren für Gulasch abgeraten. Auch wurde öfter auf die Qualität des  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Dunkle Soße

Alles begann mit unserer standesamtlichen Hochzeit. Meine Frau hatte am selben Tag Geburtstag und wir wollten abends zu Hause eine kleine Geburtstags-/ Hochzeitsparty geben, bei der natürlich für das schwäbische Wohl gesorgt werden musste. Wir hatten beschlossen, bei meinem Musikerkollegen wieder von seinem genialen Fleischkäs zu bestellen. Als Beilage sollte es Kartoffelsalat geben. Einen Teil davon machten wir selbst und den anderen Teil brachten dankenswerterweise einige Gäste mit. Hierdurch wurde uns nicht nur enorm viel Arbeit abgenommen, sondern hatte auch  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...