Schlagwort: "Rinderhack - Kochschwabe"

1001 Nacht: Die Zweite

Weißkohlauflauf Anatolisch – Lowcarb auf türkisch! Wer Kraut mag, wird diesen Auflauf lieben. Das Beste an dem Gericht ist aber der geringe bis kaum vorhandene Kohlenhydratgehalt. Verwendet man etwas weniger Öl und mageres Hackfleisch, kann der Auflauf, obwohl er sehr schwer und deftig daher kommt, locker mit anderen Fitnessgerichten mithalten. Zumindest regt er die Verdauung an und putzt euch durch, glaubt mir ;-)Den Weißkohlauflauf habe ich vor Monaten bzw. Jahren mal bei Chefkoch gefunden, als ich einen regelrechten Lowcarb-Tick hatte und  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

1001 Nacht: Die Erste

1001 Nacht, das klingt nach einem äußerst festlichen Anlass für ein Blog-Event und das ist es auch. Anlässlich 1001 Facebookfans möchte Küchenplausch mit uns feiern und ruft dazu ein Fest aus. Das Gute dabei ist – jeder bringt sein Essen selbst mit zur Feier, sodass für jeden etwas dabei ist. Das ist aber auch gut so, denn Küchenplausch zählt mittlerweile knapp 2500 Fans und die haben alle Hunger. Jeder soll seine Freunde mit orientalischen Köstlichkeiten verwöhnen und die Rezepte mit  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Klare Rinderbrühe

In meinem Beitrag über die gekörnte Brühe hatte ich mich etwas darüber ausgelassen, wie in der heutigen Gastromie geschummelt wird und immer mehr Fertigprodukte zum Einsatz kommen. Das Problem ist eben, dass es immer mehr Leute gibt, die meinen, sie können mal schnell ein Restaurant eröffnen und viel Geld damit verdienen. Damit sie dem Ziel schnell näher kommen wird an jeder Ecke gespart. Anstatt einen richtigen Koch einzustellen, stellt sich der gelernte Bürokaufmann selbst in die Küche und “kocht” sein  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...

Maultaschen

Als vollblütiger Schwabe darf natürlich eines nicht fehlen. Ich kannte lange Zeit die selbstgemachten Maultaschen nur als die Variante ohne Brät. Meine Oma macht sie heute noch gerne selbst, leider ohne Brät, was zur Folge hat, dass sich viele der kleinen Herrgottsbscheißerle im siedenden Wasser in zwei Bestandteile trennen. Nämlich Nudelteig und Füllung. Bei Heinz, dem Zunftmeister der Narrengilde aus dem Nachbardorf, gibt es meiner Meinung nach die besten Maultschen weit und breit. Dort hatte ich auch vor ein paar  [ mehr ... ]

GD Star Rating
loading...