Nudel-Hackbällchen-Topf

Dieses Sketchrezept befindet sich in der Warteschlange. Beschleunige die Erstellung, in dem du es auf deinen Wunschzettel packst und lass dich benachrichtigen, sobald es zum Download bereitsteht.

Mehr über Sketchrezepte in diesem Artikel!

Ein Sketchrezept zu zeichnen dauert und ist sehr aufwändig.

Um herauszufinden, bei welchen Sketchrezepten die Nachfrage am größten ist, habe ich das Sketchrezept an sich hier auf der Webseite bereits angelegt und mit dem "normalen" Rezept verknüpft. So kann es gefunden werden und Interessenten können es schon mal auf ihren Wunschzettel setzen.

Je mehr Interessenten ein Sketchrezept auf ihrem Wunschzettel haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bald gezeichnet wird.

Eigentlich ein ganz einfaches Prinzip, denn so bekommt ihr genau das was ihr wollt.

Also, nichts wie los und für das Sketchrezept abstimmen, indem du es auf den Wunschzettel packst.

PS: Du kannst dir sogar eine Benachrichtigung einrichten (siehe Howto), sodass du ganz bequem per Mail von mir informiert wirst, sobald das Sketchrezept verfügbar ist.

Verfügbare Sketchrezepte:

» zeige noch mehr Sketchrezepte

Wenn man ganz genau hinsieht könnte man auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um einen Wikingertopf handelt. Erbsen, Möhren, Sahne, Hackbällchen… alles Zutaten die dort enthalten sind. Das Coole bei diesem Rezept – und zeitgleich auch der große “Unterschied” – ist allerdings, dass selbst die “Beilage”, bestehend aus Nudeln, im selben Topf zubereitet wird. Zu Neudeutsch ist es also ein richtig tolles “One-Pot-Gericht” oder eben einfach nur ein “Nudel-Hackbällchen-(Ein-)Topf”. Viel Spaß mit dem Rezept und guten Appetit. Bei uns wird das definitiv öfter auf dem Speiseplan stehen!

Jasmin

Einfach Klasse

Es ist einfach super mit den Bildern erklärt, ohne dass man 100x den Text durchlesen muss. Es ist einfach für jeden zu verstehen.

Jasmin Mami von 2 Kids
Katja

Übersichtlich und praktisch

Ich find die Idee klasse und werde sie auch persönlich und mit den Kindern nutzen. Kann mir aber auch vorstellen dass die Karten in Schule, Kitas, Tagespflegen und Rehaklinik super praktisch wären.

Katja Mama von 2 Krümelmonstern
Melania

Bin begeistert!

Ich finde es eine geniale und sehr gut durchdachte Sache. Kinder so in den Alltag des Kochens / Backens mit einzubinden ist so viel einfacher, schöner und effektiver. Vor allem auch schon für ganze junge Nachwuchsköche geeignet

Melania Mama von zwei Kindern
Aurelia

Sehr interessant

Ich bin eine totale Niete in der Küche und das trotz einer Küchenmaschine! Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ich mich mit den Karten mehr für's Kochen begeistern könnte.

Aurelia
Anja

Geniale Idee

Ich bin total begeistert. Seit ich Sketchrezepte kenne, traue ich mich auch an Rezepte ran vor denen ich davor echt Angst hatte. Ich bin nicht so die Köchin. Das backen liegt mir mehr. Aber mit Sketchrezepte ist es so einfach neue und andere Sachen auszuprobieren. Die Bilder sind so einfach zu verstehen, dass selbst meine Tochter Spaß am kochen/backen hat. Ich bin froh, dass ich die Seite gefunden hab.

Anja Mutter von einer wunderbaren Tochter
Nadine

Toller Eindruck

Ich denke, wenn man mit Kindern kocht oder auch für Ältere Menschen, eine sehr gute Möglichkeit. Oder auch für Analphabeten oder für Menschen mit Geistiger Einschränkungen top. Also ich würde diese Variante auch mit meinen Kids ausprobieren.

Nadine Mutter
Heike

Tolle Idee

Die Rezepte sind leicht verständlich und umsetzbar, auch für Kinder und sogar für meinen Mann ;-)) !

Heike
Karin

Querleser

Durch meine Einkauf-App bin ich auf Dein Rezept: Stollenkonfekt aufmerksam geworden.
Ich suche dauernd Rezepte um meine Gäste zu verwöhnen.
Beim Durchlesen bin ich dann auf das Sketchrezept gestossen - hmm, was ist das ??? 🤔
Das musste ich mir natürlich genauer ansehen. Echt gute Idee, damit bringe ich meinen Partner mal selbständig an den Herd, und er zaubert was geniessbares... 🤪
Er ist ein Querleser, eine wunderbare Begabung, aber beim Kochen nach Rezept nicht unbedingt förderlich.

Mach weiter so... und schöne Festtage
Liebe Grüsse aus den Schweizer Alpen

Karin Gastronomin
Freya Köhler

Perfekt für meine Arbeit

Ich arbeite mit unbegleiteten geflüchteten Jugendlichen und jungen Menschen mit kognitiver Einschränkung. Manchmal können sie nicht lesen, sind aber in der Lage, ein selbständiges Leben mit ambulanter Unterstützung zu erlernen oder zu bewerkstelligen. Für das Kochtraining wären solche Karten Goldwert (dann auch gerne mit dem einen oder anderen Grundrezept aus dem Nahen Osten)

Freya Köhler Heimerziehern
Sabine Veitz

Einfach super

Ich finde die Idee super die Rezepte umzuwandeln in Sketchrezepte. Sie sind super für Kinder. Und auch für Muttis die nicht viel zeit haben die Rezepte 100 mal zu lesen. Super klasse finde ich die Sketchrezepte 🙂 Freue mich schön auf neue

Sabine Veitz
Danguole

Einfach geniale Idee!

Das ist super Idee, auf für die Leute wenn versteht die Sprache nicht, für diejenige were viel einfacher und große Hilfe bei Kochen. Daum hoch einfach super! 😊👍

Danguole Mama von zwei kleinen Kindern
Stephie

Kinderleichte Rezepte

Ganz einfach und „kinderleicht“ sind die Rezepte nach zu kochen, so dass ich sie total einfach mit meiner 6 jährigen Tochter zusammen nach kochen kann. Alle wichtigen Details auf einen Blick und schwups hat man ein super Rezept zusammen. Einfach toll gemacht Kompliment !!! Freue mich immer wenn was neues rauskommt .

Stephie Mumi von 2 Kindern
Sabrina Pfeifer-Schmidt

Multifunktional 🤗😉

Definitiv für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter, aber auch an SBBZs in denen Kinder/Jugendliche mit Lesen Schwierigkeiten haben. Allerdings ist es auch, wie oben genannt, für Wohngruppen geeignet, die mit Menschen mit geistiger Behinderung oder älteren Menschen arbeiten. Genauso im Flüchtlingsbereich wenn die Sprache erst noch gelernt werden muss. Tolle Sache👍

Sabrina Pfeifer-Schmidt Sonderschullehrerin und Mama einer 3jährigen Tochter

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Nudel-Hackbällchen-Topf“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das "normale" Rezept dazu:

Nudel-Hackbällchen-Topf
Wenn man ganz genau hinsieht könnte man auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um einen Wikingertopf handelt. Erbsen, Möhren, Sahne, Hackbällchen... alles Zutaten die dort enthalten sind. Das Coole bei diesem Rezept - und zeitgleich auch der große "Unterschied" - ist allerdings, dass selbst die "Beilage", bestehend aus Nudeln, im selben Topf zubereitet wird. Zu Neudeutsch ist es also ein richtig tolles "One-Pot-Gericht" oder eben einfach nur ein "Nudel-Hackbällchen-(Ein-)Topf". Viel Spaß mit dem Rezept und guten Appetit. Bei uns wird das definitiv öfter auf dem Speiseplan stehen!
Rezept öffnen

Schließen
Mit gekocht und geschrieben von Jens Haizmann
kochschwabe.de © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.

🍪 Datenschutzeinstellungen bearbeiten
Schließen
kochschwabe.de