Bärlauch "Franzbrötchen" mit Quarkölteig

4.8 aus 4 Bewertungen

Beschreibung

Das erwartet dich!

Die Herzhafte Variante eines tollen Feingebäcks
Wer Franzbrötchen - im übrigen eine Hamburger Spezialität - kennt, wird sich bereits des Öfteren in den feinen Plunderteig verliebt haben. Doch was, wenn statt Zimtzucker plötzlich eine Creme aus frischem Bärlauch, Nüssen und Parmesan ihr zu Hause darin findet? Da die Idee zu diesem Rezept recht spontan kam und ich ehrlicherweise keine Lust dazu hatte, den aufwändigen Plunderteig zu machen, haben wir es einfach mal mit einem Quarkölteig versucht. Heraus kam dabei ein herzhaftes Gebäck das seinesgleichen sucht. Es sieht nicht nur toll aus, es schmeckt auch genauso. Das perfekte Fingerfood für unterwegs und die Brotdose eurer Kids! Die Mitschüler werden staunen 😉

Info & Nährwerte

Nährwerte entsprechen einer Portion

Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 35 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Schwierigkeit normal
Kalorien
369.2
Protein
 
12.7
g
11
%
Kohlenhydrate
 
28.5
g
10
%
Fett
 
22
g
34
%
Die prozentualen Tageswerte basieren auf einer 2000-Kalorien-Diät.
4.8 aus 4 Bewertungen
Kommentare anzeigen (0) Rezept drucken Rezept merken

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.
Pro Tipp: Bereits hingerichtete Zutaten kannst du ganz einfach per Checkbox abhaken

12

Füllung

  • 2 Bd Bärlauch 100g
  • 100 g Parmesan
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Cashewkerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Salz

Quarkölteig

  • 200 g Quark Magerstufe
  • 1 Ei
  • 120 g Olivenöl
  • 80 g Milch
  • 8 g Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver

Tipps & Tricks

Tipp: Eigene Notizen bleiben in deinem Browser gespeichert

Eigene Notizen

Anleitungen

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • Für die Füllung 200 g Bärlauch waschen und trocken tupfen.
  • 100 g Parmesan reiben.
  • Bärlauch mit 100 g Walnusskernen und 100 g Cashewkernen in einen Universal-Zerkleinerer geben.
  • Alles zu einer sämigen Masse zerkleinern.
  • 2 EL Zitronensaft, geriebenen Parmesan und 2 TL Salz hinzugeben.
  • Alles auf höchster Stufe cremig mixen.
  • Für den Teig 200 g Magerquark mit 1 Ei, 80 g Olivenöl, 80 g Milch, 8 g Salz, 200 g Mehl und 1 Pck. Backpulver verrühren.
  • Anschließend 200 g Mehl mit den Händen unterkneten, bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht. Wichtig ist, dass der Teig nicht zu stark und nicht zu lange geknetet wird.
  • Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C | Umluft: 150 °C).
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (40  x 50 cm) ausrollen.
  • Die Füllung darauf verstreichen.
  • Den Teig von der Längsseite aufrollen.
  • Die Rolle in 12 Stücke schneiden.
  • Jede Minirolle mit einem Holzlöffel mittig und längs zu den Anschnitten bis auf den Boden eindrücken. Dabei "quellen" die Anschnitte seitlich nach oben und es entsteht die typische Franzbrötchen-Form.
  • Die Franzbrötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen erst ca. 20 Minuten
  • Dann mit Olivenöl (insgesamt ca. 40 g ) bestreichen und weitere 15-20 Minuten backen.

Das Rezept wurde mit viel ❤️ gekocht von...

Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen. Schreibe dazu einfach einen netten Kommentar!
Quelle:

🧰 Meine Tools

Du wirst sie lieben und total begeistert sein von den Möglichkeiten

💡 Mein Lese-Tipp

Verwandte Rezepte, Blogbeiträge & Produkte






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating





Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.