Braune Grundsoße

21.6K

Zuletzt aktualisiert am 19.04.2024

4.79 (46 Bewertungen)

Damit die Spätzle was haben worin sie baden können

Bratensoße, Dunkle Soße, Demiglace, … Jeder mag sie und sie hat in tausenden von Gerichten ihren großen Auftritt. Doch trotzdem macht sie irgendwie kaum einer selbst. Zumindest hat man dieses Gefühl, wenn man durch die Gänge der Supermärkte schreitet, in denen sich die Convenience-Produkte befinden. Es ist wirklich kein Hexenwerk! Die Hauptzutaten sind – wie bei ganz vielen guten Dingen – Zeit und Liebe.

Das Video zum Rezept

3 Tipps zum Selbermachen der perfekten Bratensoße | Das Grundrezept - schnell und einfach

Rezept für Braune Grundsoße

Braune Grundsoße
4.79 (46 Bewertungen)
Portionen   20
Arbeitszeit 1 Stunde
Garzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden

Zutaten

  • Braune Grundsoße2 kg Knochen Rind
  • Braune Grundsoße1 Möhre
  • Braune Grundsoße200 g Knollensellerie
  • Braune Grundsoße200 g Porree/Lauch
  • Braune Grundsoße1 Zwiebel
  • Braune Grundsoße2 EL Tomatenmark
  • Braune Grundsoße1 l Rotwein
  • Braune Grundsoße4 Lorbeerblätter
  • Braune Grundsoße1 EL Pfeffer ganze Körner
  • Braune Grundsoße1 Stg Rosmarin

Anleitungen 

  • Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 55 Minuten
  • 2 kg Fleischknochen im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde rösten bis sie goldbraun sind.
  • Währenddessen 1 Karotte, 200 g Sellerie, 1 Stange(n) Lauch und 1 Zwiebel mit Schale grob zerteilen.
  • Dann das Gemüse zu den Knochen legen und ca. 30 Minuten mit rösten.
  • Währenddessen 2 EL Tomatenmark in einem großen Topf anbraten bis es trocken und krümelig wird.
  • Dann mit 1 Liter Rotwein ablöschen, kurz aufkochen und Hitze reduzieren.
  • Knochen und Gemüse zum Tomatenmark geben und mit Wasser auffüllen, bis das Wasser ca. 1 cm über dem Gemisch steht.
  • 4 Lorbeerblätter, 1 EL Pfefferkörner und 1 Zweig(e) Rosmarin dazu geben.
  • Die Soße mindestens 4 Stunden bei schwacher Hitze offen köcheln lassen. Bei Bedarf Wasser nachschütten.
  • Anschließend die Soße grob abseihen.
  • Im zweiten Schritt durch ein feines Haarsieb passieren.
  • Die Soße kann entweder direkt mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden und mit einer Mehlschwitze angedickt werden. Sie kann aber auch weiter reduziert werden oder bspw. in diesem Zustand zu Eiswürfeln verarbeitet werden. Wichtig !!! Die Soße immer erst kurz vor dem Servieren salzen. Man weiß nie wie weit man sie reduzieren lässt 🙂
Speichere das Rezept in deinem persönlichen Kochbuch!
Speichere die Zutatenliste direkt in der Bring! App.

Ein passendes Video dazu

Eigene Notizen

Melde dich mit deinem Benutzerkonto an, um eigene Notizen zu hinterlegen!

Nährwerte pro Portion

Portion: 50 g | Kalorien: 82 kcal | Kohlenhydrate: 3 g | Protein: 5 g | Fett: 1 g

Wie bewertest du das Rezept?

Klicke auf einen der Sterne, um das Rezept zu bewerten.

Weitere Infos zum Beitrag

Leser-Interaktionen

Schreibe einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neuestes Meistgewählt
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du in der Datenschutzerklärung!
Schließen
Mit gekocht und geschrieben von Jens Haizmann
kochschwabe.de © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.

Schließen
kochschwabe.de
3
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x