Brotsuppe

Dieses Gericht strotzt nur so vor Resteverwertung!

Als Brühe für diese Suppe erlebt das Kochwasser der Königsberger Klopse eine Renaissance und die Suppeneinlage ist so einfach wie genial. Wieso altes Brot wegwerfen, wenn man daraus noch so tolle Dinge zaubern kann, wie diese Brotsuppe?
Das Gericht gehört definitiv zu den Kindheitserinnerungen, die man sofort mit der unbeschwerten Kindheit auf dem Land verbindet. Aufgewachsen zwischen Kühen und Tradition. Wer kennt's?

Bewertung

Zutaten

Altbackenes Brot
Brühe
Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Zwiebeln, nach Belieben

Anweisungen

1

Brot in Würfel oder dünne Scheiben schneiden (beides mundgerecht)

2

Schnittlauch fein hacken

3

Brühe aufkochen, Brot und Schnittlauch hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Optional
4

Nach Belieben können vorher ein paar Zwiebeln in Ringe geschnitten und anschließend gold-gelb gedünstet werden. Diese fügt man einfach zur Suppe hinzu.

TweetSpeichernTeilen
KategorieKücheGarmethode

Zutaten

 Altbackenes Brot
 Brühe
 Schnittlauch
 Salz, Pfeffer
 Zwiebeln, nach Belieben

Anweisungen

1

Brot in Würfel oder dünne Scheiben schneiden (beides mundgerecht)

2

Schnittlauch fein hacken

3

Brühe aufkochen, Brot und Schnittlauch hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Optional
4

Nach Belieben können vorher ein paar Zwiebeln in Ringe geschnitten und anschließend gold-gelb gedünstet werden. Diese fügt man einfach zur Suppe hinzu.

Brotsuppe
>