Griebenschnecken


BewertungSchwierigkeitnormal
Menge4 Portionen

Zutaten

 500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag, mehlig
 130 g Mehl
 1 Ei
 80 g Griebenschmalz
 50 g Speck, durchwachsen
 1 Zwiebel
 100 ml Milch
 100 ml Sahne
 Salz
 Muskat

Die Mengenangaben beziehen sich auf 4 Portionen à 4 Schnecken

Zubereitung

Vorbereitung
1

Die Kartoffeln am Vortag kochen und abkühlen lassen

2

Griebenschmalz aus dem Kühlschrank holen und über Nacht auf Raumtemperatur bringen. Dadurch lässt er sich später besser streichen.

3

Den Speck klein würfeln und bei schwacher Hitze sachte auslassen. Anschließend bei Raumtemperatur stehen lassen.

Zubereitung
4

Die Kartoffeln schälen und durch die Spätzlepresse drücken

5

Anschließend Mehl, Ei und Grieß hinzufügen und zu einem Teig verkneten (Je nach Feuchtigkeit etwas mehr Mehl hinzugeben).

6

Kartoffelteig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

Den Teig in Klarsichtfolie einpacken und 20-30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dadurch lässt er sich später besser verarbeiten.

8

Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und anschließend in der Pfanne andünsten.

9

Den Kartoffelteig mit dem bemehlten Nudelholz ca. 3-5 mm dick zu einem Rechteck ausrollen (Verhältnis 2:1).

10

Griebenschmalz und ausgelassenen Speck miteinander vermischen und auf dem Kartoffelteig auftragen. Mit Zwiebeln bestreuen und von der breiten Seite her aufrollen, sodass eine längliche Rolle entsteht.

11

Mit einem scharfen Messer ca. 3-5 cm breite Stücke von der Rolle schneiden und in eine Auflaufform setzen.

12

Milch und Sahne vermischen und zwischen die Schnecken gießen (Achtung: Nicht auf die schnecken)

13

Bei 200°C (Ober-/ Unterhitze) 40 Minuten backen.


Schwierigkeitnormal
Arbeitszeit30 MinutenGesamtzeit2 Stunden
Details

Portionsgröße 4 Schnecken

Portionen 4

Gefällt dir das Rezept?

Cool! Wie wäre es dann, wenn du deinen Freunden davon berichtest? Sie werden begeistert sein! Mit einem Klick auf einen der Buttons kannst du das Rezept in einem Netzwerk deiner Wahl teilen.

TeilenTweetSpeichernTeilen

Griebenschnecken

  03.03.2019

Dieses Rezept eignet sich wunderbar als Beilage zu beinahe allem wo Kartoffeln gefordert sind. Es ist schnell zuzubereiten und hat diesen ursprünglichen Touch und Wohl-fühl-Charakter, den man erfährt, wenn man Gerichte aus seiner Kindheit isst. 

×

Griebenschnecken

  03.03.2019

Dieses Rezept eignet sich wunderbar als Beilage zu beinahe allem wo Kartoffeln gefordert sind. Es ist schnell zuzubereiten und hat diesen ursprünglichen Touch und Wohl-fühl-Charakter, den man erfährt, wenn man Gerichte aus seiner Kindheit isst. 

Genauso gut wie mit der Grieben-Füllung könnte ich mir auch vorstellen, das Ganze eher in die süße Richtung zu gestalten und mit Rosinen & Nüssen, oder mit Pflaumenmus etc. zu füllen. Dazu eine Vanillesoße und die süße Hauptspeise ist perfekt.

Zubereitungsart

Zutaten

 500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag, mehlig
 130 g Mehl
 1 Ei
 80 g Griebenschmalz
 50 g Speck, durchwachsen
 1 Zwiebel
 100 ml Milch
 100 ml Sahne
 Salz
 Muskat

Anweisungen

Vorbereitung
1

Die Kartoffeln am Vortag kochen und abkühlen lassen

2

Griebenschmalz aus dem Kühlschrank holen und über Nacht auf Raumtemperatur bringen. Dadurch lässt er sich später besser streichen.

3

Den Speck klein würfeln und bei schwacher Hitze sachte auslassen. Anschließend bei Raumtemperatur stehen lassen.

Zubereitung
4

Die Kartoffeln schälen und durch die Spätzlepresse drücken

5

Anschließend Mehl, Ei und Grieß hinzufügen und zu einem Teig verkneten (Je nach Feuchtigkeit etwas mehr Mehl hinzugeben).

6

Kartoffelteig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

Den Teig in Klarsichtfolie einpacken und 20-30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dadurch lässt er sich später besser verarbeiten.

8

Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und anschließend in der Pfanne andünsten.

9

Den Kartoffelteig mit dem bemehlten Nudelholz ca. 3-5 mm dick zu einem Rechteck ausrollen (Verhältnis 2:1).

10

Griebenschmalz und ausgelassenen Speck miteinander vermischen und auf dem Kartoffelteig auftragen. Mit Zwiebeln bestreuen und von der breiten Seite her aufrollen, sodass eine längliche Rolle entsteht.

11

Mit einem scharfen Messer ca. 3-5 cm breite Stücke von der Rolle schneiden und in eine Auflaufform setzen.

12

Milch und Sahne vermischen und zwischen die Schnecken gießen (Achtung: Nicht auf die schnecken)

13

Bei 200°C (Ober-/ Unterhitze) 40 Minuten backen.

Griebenschnecken

Verwendete Helferlein

Backbrett

Mein Backbrett (das hatte laut meiner Mutter mein Opa gebastelt) hatte ich leider nicht gefunden. Aber dieses hier scheint auch ganz ordentlich verarbeitet zu sein!

Mein Backbrett (das hatte laut meiner Mutter mein Opa gebastelt) hatte ich leider nicht gefunden. Aber dieses hier scheint auch ganz ordentlich verarbeitet zu sein!

Backofen

Zu einem Backofen braucht man eigentlich nicht viel sagen. Dieser hier überzeugt vor allem durch die hohe Backtemperatur von 300°C und der Dampf-Funktion. Mit diesen macht Brot Backen richtig Spaß. ...

Zu einem Backofen braucht man eigentlich nicht viel sagen. Dieser hier überzeugt vor allem durch die hohe Backtemperatur von 300°C und der Dampf-Funktion. Mit diesen macht Brot Backen richtig Spaß. Dank der hohen Temperatur wird auch eine Pizza perfekt.

Diese Rezepte könnten Dich auch total interessieren

Käsespätzle

Cremig, würzig, lecker. Gib mir eine Badehose und ich spring sofort hinein. Käsespätzle - Eine Symbiose aus schwäbischer Ursprünglichkeit und Allgäuer Landluft. Nimm ein paar Spätzle, verschmelze sie mit ...

Cremig, würzig, lecker. Gib mir eine Badehose und ich spring sofort hinein. Käsespätzle - Eine Symbiose aus schwäbischer Ursprünglichkeit und Allgäuer Landluft. Nimm ein paar Spätzle, verschmelze sie mit allerbestem Bergkäse und voila: Der siebte Himmel ist geschaffen.

Bratensoße, Dunkle Soße, Demi Glace

Damit die Spätzle was haben worin sie baden können. Bratensoße, Dunkle Soße, Demiglace, ... Jeder mag sie und sie hat in tausenden von Gerichten ihren großen Auftritt. Doch trotzdem macht sie irgendwie kau ...

Damit die Spätzle was haben worin sie baden können. Bratensoße, Dunkle Soße, Demiglace, ... Jeder mag sie und sie hat in tausenden von Gerichten ihren großen Auftritt. Doch trotzdem macht sie irgendwie kaum einer selbst. Zumindest hat man dieses Gefühl, wenn man durch die Gänge der Supermärkte schreitet, in denen sich die Convenience-Produkte befinden. Es ist wirklich kein Hexenwerk! Die Hauptzutaten sind - ...

Spätzle

Der Schwaben liebste Beilage. Eine unscheinbare Eiernudel und des Schwaben liebste Beilage. Spätzle sind vielseitig einsetzbar, bilden die Beilage in vielen Gerichten und stehen für die Hauptzutat in noch meh ...

Der Schwaben liebste Beilage. Eine unscheinbare Eiernudel und des Schwaben liebste Beilage. Spätzle sind vielseitig einsetzbar, bilden die Beilage in vielen Gerichten und stehen für die Hauptzutat in noch mehr Gerichten auf der ganzen Welt. Ob Käsespätzle, Spätzle mit Soß, Linsen mit Spätzle, Gaisburger Marsch, und und und. Spätzle sind auf der ganzen Welt bekannt und hier findest ...

×

Diese Rezepte könnten Dich auch total interessieren

Käsespätzle

Cremig, würzig, lecker. Gib mir eine Badehose und ich spring sofort hinein. Käsespätzle - Eine Symbiose aus schwäbischer Ursprünglichkeit und Allgäuer Landluft. Nimm ein paar Spätzle, verschmelze sie mit ...

Cremig, würzig, lecker. Gib mir eine Badehose und ich spring sofort hinein. Käsespätzle - Eine Symbiose aus schwäbischer Ursprünglichkeit und Allgäuer Landluft. Nimm ein paar Spätzle, verschmelze sie mit allerbestem Bergkäse und voila: Der siebte Himmel ist geschaffen.

Bratensoße, Dunkle Soße, Demi Glace

Damit die Spätzle was haben worin sie baden können. Bratensoße, Dunkle Soße, Demiglace, ... Jeder mag sie und sie hat in tausenden von Gerichten ihren großen Auftritt. Doch trotzdem macht sie irgendwie kau ...

Damit die Spätzle was haben worin sie baden können. Bratensoße, Dunkle Soße, Demiglace, ... Jeder mag sie und sie hat in tausenden von Gerichten ihren großen Auftritt. Doch trotzdem macht sie irgendwie kaum einer selbst. Zumindest hat man dieses Gefühl, wenn man durch die Gänge der Supermärkte schreitet, in denen sich die Convenience-Produkte befinden. Es ist wirklich kein Hexenwerk! Die Hauptzutaten sind - ...

Spätzle

Der Schwaben liebste Beilage. Eine unscheinbare Eiernudel und des Schwaben liebste Beilage. Spätzle sind vielseitig einsetzbar, bilden die Beilage in vielen Gerichten und stehen für die Hauptzutat in noch meh ...

Der Schwaben liebste Beilage. Eine unscheinbare Eiernudel und des Schwaben liebste Beilage. Spätzle sind vielseitig einsetzbar, bilden die Beilage in vielen Gerichten und stehen für die Hauptzutat in noch mehr Gerichten auf der ganzen Welt. Ob Käsespätzle, Spätzle mit Soß, Linsen mit Spätzle, Gaisburger Marsch, und und und. Spätzle sind auf der ganzen Welt bekannt und hier findest ...

Krautkrapfen

Oberschwaben, Allgäu oder Südtirol... wer weiß das schon. Dieses bodenständige Alltagsrezept geht nicht nur ratz fatz und macht viele Mäuler satt, sondern schmeckt auch noch wunderbar. Vor allem in der kal ...

Oberschwaben, Allgäu oder Südtirol... wer weiß das schon. Dieses bodenständige Alltagsrezept geht nicht nur ratz fatz und macht viele Mäuler satt, sondern schmeckt auch noch wunderbar. Vor allem in der kalten Jahreszeit trumpfen die Krautkrapfen als Vitamin C Bombe mit einem Hauch Wohlgefühl der Superlative. Nudelteig, Sauerkraut und Speck machen sie zu dem was sie sind - einfach & lecker!

Königsberger Klopse

Der Klassiker der Klassiker. Bei diesem Gericht steigt der Wohlfühlfaktor ungemein. Jeder hat doch so sein Lieblingsgericht aus der Kindheit. Gut, bei mir sind das viele :-) aber ich kann mich noch gut daran e ...

Der Klassiker der Klassiker. Bei diesem Gericht steigt der Wohlfühlfaktor ungemein. Jeder hat doch so sein Lieblingsgericht aus der Kindheit. Gut, bei mir sind das viele :-) aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Königsberger Klopse zu den Gerichten zählten, bei denen die verfressenen Augen zu glitzern begannen.

>