Hackspieße nach ungarischer Art

5 aus 1 Bewertung

Hackspieße nach ungarischer Art

DAS Gericht für jeden Grillfreund
Das Geheimnis guter Hackfleischspieße liegt im Kneten. Durch das lange Kneten wird das Fleisch schön faserig und hält gut zusammen, ähnlich wie bei einer Wurst, nur eben am Spieß. Und mit der Geheimzutat namens "gemahlener Kümmel" heben sich diese Grillspieße selbst in eine ganz andere Liga. Da muss man gar nicht viel tun, außer essen und genießen!
Portionen   4
Vorbereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Rezept speichern & Zutaten einkaufen

Speichere die Zutatenliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App? Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android
Speichere das Rezept in deinem persönlichen Kochbuch!

Anleitungen 

  • Fleisch, Paprika, Majoran, Kümmel, Pfeffer und Salz in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Zwiebel dazu reiben. Knoblauch durch die Presse dazu drücken.
  • So lange kneten (mit K-Haken bei Kenwood) bis alles gut verbunden ist.
  • Die Mischung in gleich große Portionen teilen.
  • Jeweils mit nassen Händen zu einem langen Würstchen formen und auf eine Edelstahlspieß stecken (oder gewässerte Holzspieße)
  • Auf dem Grill bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten grillen. Dabei alle 2 Minuten wenden Sie sollten schön gebräunt aber innen noch saftig und leicht rosa sein.
Kalorien: 354.4kcal

Ernährung

Portion: 1 g | Kalorien: 354.4 kcal | Kohlenhydrate: 7.1 g | Protein: 25.6 g | Fett: 24.4 g

So findest du jedes Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating






Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.
Nah dran
Mit gekocht und geschrieben von Jens Haizmann
kochschwabe.de © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.

🍪 Datenschutzeinstellungen bearbeiten
Nah dran