Shopping Cart

Schmeckt auf salzig!


Herzhafter Kaiserschmarrn mit Cabanossi

Wer mag ihn nicht? Fluffige Eierspeise aus der Pfanne, die direkt aus dem Paradies zu stammen scheint - zumindest wenn man meine Kinder hört 😉 Wird angekündigt, dass es mittags einen Kaiserschmarren gibt, sind sogar die Brotdosen aus der Schule ratzeputz leer (Hintergrund: Es gibt erst etwas vom Mittagessen, wenn diese leer sind. Man sollte nur nicht immer verraten, was es zum Mittagessen gibt. Dann kann das pädagogisch sehr sinnvoll sein - hihi). Als es dann ein herzhafter Kaiserschmarrn mit Wurst war, staunten sie nicht schlecht. Es war tatsächlich eine kleine Enttäuschung aus den Gesichtern abzulesen. Doch nur solange bis sie probiert hatten. Ich glaube das gehört ab sofort zum Standardprogramm...
4 aus 1 Bewertung
Arbeitszeit 40 Min.
Kochzeit 20 Min.
Gesamtzeit 1 Std.
Schwierigkeitsgrad normal
Kalenderwoche 12
Wochentag Dienstag
Gericht Kleinigkeit, Pfannengerichte
Kalorien 611 kcal
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 125 g Mehl
  • 250 g Wurst, Cabanossi
  • 200 g Schmand
  • 4 EL Ajvar
  • Salz

Anleitungen
 

  • 1 Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • 4 Eier trennen.
  • Das Eiweiß mit 1 Prise(n) Salz steif schlagen.
  • Das Eigelb, 1 TL Salz und 250 ml Milch verquirlen.
  • 125 g Mehl und Schnittlauch unterrühren.
  • Den Eischnee unterheben.
  • 250 g Cabanossi in Scheiben schneiden.
  • Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen.
  • 2 Portionen der Wurst darin ca. 3 Minuten anbraten.
  • Dann 2 Portionen des Teiges hineingießen und bei schwacher Hitze 4-5 Minuten goldgelb backen.
  • Nun den Schmarren mit einem Pfannenwender vierteln und wenden.
  • Von der anderen Seite ebenfalls goldgelb backen.
  • Nun mit zwei Gabeln in Stücke reißen, herausnehmen und im Ofen warm stellen.
  • Mit den restlichen Portionen Wurst und Teig auf gleiche Weise vorgehen.
  • Nun 200 g Schmand mit 4 EL Ajvar verrühren und mit etwas Salz abschmecken.
  • Den Schmarren mit dem Dip anrichten.
  • Dazu passt ein Krautsalat.

Ernährung

Portion: 300gKalorien: 611kcalKohlenhydrate: 33.8gProtein: 27.2gFett: 40.5gNatrium: 884mgBallaststoff: 1.6gZucker: 9.5g

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.



Das könnte dir auch gefallen

Kartoffel-Wurst-Gröstl mit Spiegelei
Spanische Tortilla
Kartoffel “Cordon Bleu”
Tomaten-Kartoffel-Tortilla
×

Noch mehr Rezepte...

Kartoffel-Wurst-Gröstl mit Spiegelei
Spanische Tortilla
Kartoffel “Cordon Bleu”
Tomaten-Kartoffel-Tortilla
Shakshuka mit Linsen und Auberginen
Kaiserschmarrn
Gemüse-Omelett-Muffins
Armer Ritter mit Käse (und Schinken)
Bärlauch-Risotto
Bratreis mit Gemüse und Ei
Bratreis mit Knusper-Schweinebauch
Bohnenbratlinge mit Schinken-Pilz-Soße
Buchweizen-Risotto
Bulgur-Frikadellen mit Minzejoghurt
Gemüseplätzchen mit Reis und Tomatensoße
Gnocchi mit Salbeibutter
Gnocchi-Zucchini-Pfanne mit Feta-Dip
Grünkernbratlinge mit Senfmöhren
Hack-Kartoffel-Küchle mit Rotkohlsalat
Hack-Kraut-Pfanne mit Reis
Hähnchen-Pilz-Pfanne
Huevos rancheros – Gemüsepfanne mit Spiegeleiern
Käsespätzle
Kartoffelküchle mit Speck
Linsen-Feta-Bällchen mit Couscous
Linsentaler mit Ajvardip und Spinat
Paella
Polentaschnitten mit Feldsalat
Pizza aus der Pfanne
Quesadillas mit Tomatensalsa
Reisbratlinge mit Radieschenquark
Reispuffer mit Pfannengemüse
Rührei
Schinken-Porree-Nudeln in Meerrettichrahm
Speckpfannkuchen mit Kräuterquark
Zucchini-Frittata
Zucchini-Puffer mit Tomatensalat



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating