Kartoffelbrot


BewertungSchwierigkeitnormal
Menge2 Portionen

Zutaten

Vorteig (Poolish)
 150 g Weizenmehl Type 550
 150 g Wasser
 0,20 g Hefe
Brotteig
 Poolish
 900 g Pellkartoffeln
 100 g Wasser
 5 g Frischhefe
 750 g Weizenmehl Type 1050
 24 g Salz

Die Mengenangaben beziehen sich auf 2 Portionen à ca. 900 g Brotlaib

Profi Brotbackkorb

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Zubereitung

Pellkartoffeln
1

Die Kartoffeln waschen und am Vortag garen. Am besten eignet sich dazu ein Schnellkochtopf mit Dämpfeinsatz.

Vorteig (Poolish)
2

Die Zutaten für den Poolish klumpenfrei verrühren und zugedeckt bei Zimmertemperatur 16-20 Stunden reifen lassen. Am besten in einer kleinen Edelstahlschüssel.

Kleiner Tipp: Um 0,2 g Hefe abzuwiegen, gibt man einfach 5 g Hefe und 500 g Wasser in einen Behälter, verschüttelt das Ganze zu einer homogenen Lösung und ersetzt anschließend 20 g vom gesamten Wasser des Vorteiges mit 20 g dieser 1%-igen Hefelösung.

Hauptteig am Backtag
3

Die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse direkt in die Rührschüssel der Knetmaschine drücken.

4

Den Poolish dazugeben.

5

Dann das Wasser mit der Hefe vermischen, sodass eine homogene Lösung entsteht. Hierdurch verteilt sich die Hefe besser im Brotteig.

6

Die Hefelösung, das Mehl und das Salz ebenfalls in die Schüssel geben.

7

3 Minuten auf niedrigster Stufe kneten.

8

5 Minuten auf zweiter Stufe kneten.

Dehnen und Falten
9

Den Teig in der abgedeckten Schüssel 2 Stunden gehen lassen und dabei alle 30 Minuten dehnen und falten. D.h. man nimmt ihn aus der Schüssel, drückt ihn etwas flach, streckt ihn zu einer Seite und faltet ihn aufeinander - und das ganze von allen vier Seiten.

Timer für's Dehnen und Falten:
Erste 30 Minuten
Zweite 30 Minuten
Dritte 30 Minuten
Vierte 30 Minuten

Backofen vorheizen
10

Auf die unterste Schiene ein Backblech geben und mit Wasser füllen.

11

Auf die zweite Schiene von unten einen Gitterrost mit Brotbackstein setzen.

12

Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Brotlaib formen
13

Bei mehreren Broten den Teig erstmal mit einer Teigkarte in gleichmäßig große Stücke teilen.

14

Den Teig auf die gute bemehlte Arbeitsfläche oder ein Backbrett geben und ebenfalls etwas mit Mehl bestäuben.

15

Leicht flach drücken und von allen Seiten zur Mitte hin einschlagen.

16

Danach umdrehen und rund wirken.

17

Mit dem Schluss nach oben in einen Gärkorb setzen und mit einem Bäckerleinen abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Brot backen
18

Das Brot sollte deutlich an Volumen zugelegt haben. Nun ein Brett aus das Brot setzen und das Gärkörbchen schwungvoll aber vorsichtig und mit Gefühl umdrehen.

19

Gärkorb entfernen und das Brot mit einen tiefen Kreuzschnitt versehen.

20

Brot in den Ofen einschießen.

21

Nochmals Wasser in das Backblech geben, sodass neuer Dampf entsteht.

22

10 Minuten bei 250°C und mit Dampf backen.

23

Dann die Ofentür öffnen, Dampf ablassen und das Backblech mit Wasser aus dem Ofen nehmen.

24

Nun weitere 40 Minuten bei 170°C backen.

25

Zum Schluss ggf. nochmals die Temperatur etwas erhöhen und so lange weiter backen, bis das Brot schön dunkelbraun ist.

26

Auf einem Gitterrost mehrere Stunden auskühlen lassen.

Noch mehr Brote
27

Noch mehr Brotrezepte und eine Menge Wissenswertes findest du in Marcel Paa's Brotbackkurs. Ich hatte mir lange Zeit überlegt, ob ich selbst mal einen Brotbackkurs entwickeln soll uns dann bin ich über Marcel gestolpert. Da war für mich klar: Besser kannst du's eh nicht machen. Deshalb kann ich diesen Brotbackkurs uneingeschränkt jedem empfehlen, der ernste Absichten mit dem Thema Brotbacken hat und das Ganze Wissen auf einem Silbertablett serviert bekommen möchte.


Schwierigkeitnormal
Arbeitszeit40 MinutenGesamtzeit1 Tag
Details

Portionsgröße ca. 900 g Brotlaib

Portionen 2


Menge pro Portion
Kalorien 1874.6
% Täglicher Wert *
Fett 5.0g8%
Kohlenhydrate 391.5g131%
Eiweiß 54.4g109%

* Tagesprozentwerte beziehen sich auf eine 2.000-Kalorien-Diät. Dein Tageswert kann je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Gefällt dir das Rezept?

Cool! Wie wäre es dann, wenn du deinen Freunden davon berichtest? Sie werden begeistert sein! Mit einem Klick auf einen der Buttons kannst du das Rezept in einem Netzwerk deiner Wahl teilen.

TeilenTweetSpeichernTeilen

Saftig und ewig haltbar

  19.03.2020

Gerade in Zeiten von Corona und Co. besinnen sich die Leute gerne auf ursprüngliche Dinge zurück und werden zu Selbstversorgern. Mit diesem einfachen Brotrezept bleibst du das auch nach der Krise und wirst nie wieder ein anderes Brot kaufen wollen. Schon gar nicht aus einem Backshop mit industriell gefertigten billig Backwaren mit tausenden von Zusätzen.

Zutaten

Vorteig (Poolish)
 150 g Weizenmehl Type 550
 150 g Wasser
 0,20 g Hefe
Brotteig
 Poolish
 900 g Pellkartoffeln
 100 g Wasser
 5 g Frischhefe
 750 g Weizenmehl Type 1050
 24 g Salz

Anweisungen

Pellkartoffeln
1

Die Kartoffeln waschen und am Vortag garen. Am besten eignet sich dazu ein Schnellkochtopf mit Dämpfeinsatz.

Vorteig (Poolish)
2

Die Zutaten für den Poolish klumpenfrei verrühren und zugedeckt bei Zimmertemperatur 16-20 Stunden reifen lassen. Am besten in einer kleinen Edelstahlschüssel.

Kleiner Tipp: Um 0,2 g Hefe abzuwiegen, gibt man einfach 5 g Hefe und 500 g Wasser in einen Behälter, verschüttelt das Ganze zu einer homogenen Lösung und ersetzt anschließend 20 g vom gesamten Wasser des Vorteiges mit 20 g dieser 1%-igen Hefelösung.

Hauptteig am Backtag
3

Die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse direkt in die Rührschüssel der Knetmaschine drücken.

4

Den Poolish dazugeben.

5

Dann das Wasser mit der Hefe vermischen, sodass eine homogene Lösung entsteht. Hierdurch verteilt sich die Hefe besser im Brotteig.

6

Die Hefelösung, das Mehl und das Salz ebenfalls in die Schüssel geben.

7

3 Minuten auf niedrigster Stufe kneten.

8

5 Minuten auf zweiter Stufe kneten.

Dehnen und Falten
9

Den Teig in der abgedeckten Schüssel 2 Stunden gehen lassen und dabei alle 30 Minuten dehnen und falten. D.h. man nimmt ihn aus der Schüssel, drückt ihn etwas flach, streckt ihn zu einer Seite und faltet ihn aufeinander - und das ganze von allen vier Seiten.

Timer für's Dehnen und Falten:
Erste 30 Minuten
Zweite 30 Minuten
Dritte 30 Minuten
Vierte 30 Minuten

Backofen vorheizen
10

Auf die unterste Schiene ein Backblech geben und mit Wasser füllen.

11

Auf die zweite Schiene von unten einen Gitterrost mit Brotbackstein setzen.

12

Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Brotlaib formen
13

Bei mehreren Broten den Teig erstmal mit einer Teigkarte in gleichmäßig große Stücke teilen.

14

Den Teig auf die gute bemehlte Arbeitsfläche oder ein Backbrett geben und ebenfalls etwas mit Mehl bestäuben.

15

Leicht flach drücken und von allen Seiten zur Mitte hin einschlagen.

16

Danach umdrehen und rund wirken.

17

Mit dem Schluss nach oben in einen Gärkorb setzen und mit einem Bäckerleinen abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Brot backen
18

Das Brot sollte deutlich an Volumen zugelegt haben. Nun ein Brett aus das Brot setzen und das Gärkörbchen schwungvoll aber vorsichtig und mit Gefühl umdrehen.

19

Gärkorb entfernen und das Brot mit einen tiefen Kreuzschnitt versehen.

20

Brot in den Ofen einschießen.

21

Nochmals Wasser in das Backblech geben, sodass neuer Dampf entsteht.

22

10 Minuten bei 250°C und mit Dampf backen.

23

Dann die Ofentür öffnen, Dampf ablassen und das Backblech mit Wasser aus dem Ofen nehmen.

24

Nun weitere 40 Minuten bei 170°C backen.

25

Zum Schluss ggf. nochmals die Temperatur etwas erhöhen und so lange weiter backen, bis das Brot schön dunkelbraun ist.

26

Auf einem Gitterrost mehrere Stunden auskühlen lassen.

Noch mehr Brote
27

Noch mehr Brotrezepte und eine Menge Wissenswertes findest du in Marcel Paa's Brotbackkurs. Ich hatte mir lange Zeit überlegt, ob ich selbst mal einen Brotbackkurs entwickeln soll uns dann bin ich über Marcel gestolpert. Da war für mich klar: Besser kannst du's eh nicht machen. Deshalb kann ich diesen Brotbackkurs uneingeschränkt jedem empfehlen, der ernste Absichten mit dem Thema Brotbacken hat und das Ganze Wissen auf einem Silbertablett serviert bekommen möchte.

Kartoffelbrot

Verwendete Helferlein

Profi Brotbackkorb

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Pizzastein

Brot, Pizza, Flammkuchen etc. backe ich nur noch mit einem Pizzastein. Ich empfehle dabei ganz klar einen dicken Schamottstein. Dieser speichert die Hitze optimal und gibt sie gleichmäßig an das Bac ...

Brot, Pizza, Flammkuchen etc. backe ich nur noch mit einem Pizzastein. Ich empfehle dabei ganz klar einen dicken Schamottstein. Dieser speichert die Hitze optimal und gibt sie gleichmäßig an das Backgut ab.

Schnellkochtopf

Ich möchte den Schnellkochtopf nicht mehr missen. Salzkartoffeln sind innerhalb 10 Minuten fertig und vor allem sehr schonend gegart. Starker Induktionsboden für gleichmäßie Hitzeverteilung und ei ...

Ich möchte den Schnellkochtopf nicht mehr missen. Salzkartoffeln sind innerhalb 10 Minuten fertig und vor allem sehr schonend gegart. Starker Induktionsboden für gleichmäßie Hitzeverteilung und ein langer Griff für komfortables Öffnen und Schließen, sowie ein 2-Stufen-Garregler machen diesen Topf zum echten Preis-Leistungs-Riesen.

×

Verwendete Helferlein

Profi Brotbackkorb

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Der ideale Gärkorb für Brotteig aus natürlichem Peddigrohr mit Leineneinsatz. Inklusive Teigschaber! Die Traditionelle Form mit Rillenmuster verbessert die Krustenbildung wie beim Profi Bäcker

Pizzastein

Brot, Pizza, Flammkuchen etc. backe ich nur noch mit einem Pizzastein. Ich empfehle dabei ganz klar einen dicken Schamottstein. Dieser speichert die Hitze optimal und gibt sie gleichmäßig an das Bac ...

Brot, Pizza, Flammkuchen etc. backe ich nur noch mit einem Pizzastein. Ich empfehle dabei ganz klar einen dicken Schamottstein. Dieser speichert die Hitze optimal und gibt sie gleichmäßig an das Backgut ab.

Schnellkochtopf

Ich möchte den Schnellkochtopf nicht mehr missen. Salzkartoffeln sind innerhalb 10 Minuten fertig und vor allem sehr schonend gegart. Starker Induktionsboden für gleichmäßie Hitzeverteilung und ei ...

Ich möchte den Schnellkochtopf nicht mehr missen. Salzkartoffeln sind innerhalb 10 Minuten fertig und vor allem sehr schonend gegart. Starker Induktionsboden für gleichmäßie Hitzeverteilung und ein langer Griff für komfortables Öffnen und Schließen, sowie ein 2-Stufen-Garregler machen diesen Topf zum echten Preis-Leistungs-Riesen.

Dämpfeinsatz für Kochtöpfe

Ich selbst besitze leider einen Schnellkochtopf ohne Dampfeinsatz, welcher allerdings wiederum dafür notwendig ist, damit das Gargut nicht auf dem Topfboden liegt. Sonst verbrennt es schnell und wird ...

Ich selbst besitze leider einen Schnellkochtopf ohne Dampfeinsatz, welcher allerdings wiederum dafür notwendig ist, damit das Gargut nicht auf dem Topfboden liegt. Sonst verbrennt es schnell und wird nicht vom dampf, sondern um sich umgebenden Wasser gegart. Mit einem Dampfeinsatz bringt man das Gargut in eine erhöhte Position.

Backbrett

Mein Backbrett (das hatte laut meiner Mutter mein Opa gebastelt) hatte ich leider nicht gefunden. Aber dieses hier scheint auch ganz ordentlich verarbeitet zu sein!

Mein Backbrett (das hatte laut meiner Mutter mein Opa gebastelt) hatte ich leider nicht gefunden. Aber dieses hier scheint auch ganz ordentlich verarbeitet zu sein!

Küchenmaschine

Ich habe zwar selbst keine Cooking Chef, sondern nur eine "kleinere" Version dieser genialen Küchenmaschine. Wenn ich mir heute aber eine neue Knetmaschine kaufen würde, wäre es dieses Allround Tal ...

Ich habe zwar selbst keine Cooking Chef, sondern nur eine "kleinere" Version dieser genialen Küchenmaschine. Wenn ich mir heute aber eine neue Knetmaschine kaufen würde, wäre es dieses Allround Talent. Nicht nur kneten, schlagen und rühren kann sie. Neeeein, auch ein Risotto ist damit spielend leicht gemacht. Sie übernimmt das mühsame Rühren während des Kochens...

Bäckerleinen

Das Leinentuch ist ideal geeignet zum Backen von Baguettes, Broten und Brötchen. Dieses Bäckerleinen Teigtuch besteht aus natürlichen Leinen. Die natürlichen Leinenfasern absorbieren die Feuchtigk ...

Das Leinentuch ist ideal geeignet zum Backen von Baguettes, Broten und Brötchen. Dieses Bäckerleinen Teigtuch besteht aus natürlichen Leinen. Die natürlichen Leinenfasern absorbieren die Feuchtigkeit und lassen den Teig atmen, sodass perfekte Bedingungen für die Fermentation herrschen.

Backofen

Zu einem Backofen braucht man eigentlich nicht viel sagen. Dieser hier überzeugt vor allem durch die hohe Backtemperatur von 300°C und der Dampf-Funktion. Mit diesen macht Brot Backen richtig Spaß. ...

Zu einem Backofen braucht man eigentlich nicht viel sagen. Dieser hier überzeugt vor allem durch die hohe Backtemperatur von 300°C und der Dampf-Funktion. Mit diesen macht Brot Backen richtig Spaß. Dank der hohen Temperatur wird auch eine Pizza perfekt.

Küchenwaage

Mit dieser Küchenwaage steht dem Abwiegen von kleinsten Mengen nichts mehr im Wege. Gerade wo es wichtig ist mit einer 0,1 g Auflösung zu wiegen, macht diese Waage wirklich Sinn (bspw. Hefe) ...

Mit dieser Küchenwaage steht dem Abwiegen von kleinsten Mengen nichts mehr im Wege. Gerade wo es wichtig ist mit einer 0,1 g Auflösung zu wiegen, macht diese Waage wirklich Sinn (bspw. Hefe)

Rutschfeste Edelstahl-Rühr-Schüsseln

Wer viel kocht und backt kommt um diese Schüsseln nicht herum. Perfekt zur Aufbewahrung von Teigen, Salaten und Co. - geeignet als Rührschüssel und obendrein noch rutschfest. Was will man mehr? Und ...

Wer viel kocht und backt kommt um diese Schüsseln nicht herum. Perfekt zur Aufbewahrung von Teigen, Salaten und Co. - geeignet als Rührschüssel und obendrein noch rutschfest. Was will man mehr? Und das Ganze gleich in mehreren Größen. Gesehen und gekauft :-)

Salzmühle

Ich war lange auf der Suche nach einer geeigneten Pfeffermühle in weiß. Und ich muss sagen: Ich bin nicht nur fündig geworden, sondern überglücklich diese Salzmühle benutzen zu dürfen. Sehr tol ...

Ich war lange auf der Suche nach einer geeigneten Pfeffermühle in weiß. Und ich muss sagen: Ich bin nicht nur fündig geworden, sondern überglücklich diese Salzmühle benutzen zu dürfen. Sehr tolles Teil und wirklich nur zu empfehlen!

Himalaya-Salz

Viele kaufen immer noch im Supermarkt ein Salz, dem Zusatzstoffe als Riesel-Hilfen zugesetzt sind, welchen wiederum nicht gerade gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesagt werden. Mit diesem reinen ...

Viele kaufen immer noch im Supermarkt ein Salz, dem Zusatzstoffe als Riesel-Hilfen zugesetzt sind, welchen wiederum nicht gerade gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesagt werden. Mit diesem reinen und natürlichen Himalaya - Salz kannst auch du beruhigter würzen. Ich habe schon vor Monaten darauf umgestellt.

Silikonschaber

Aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Ob beim Modellieren einer Sahnetorte, Verschmieren einer Rahmcreme auf Nudelteig, oder einfach nur um mühelos den letzten Rest aus einer Schüssel zu kratzen ...

Aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Ob beim Modellieren einer Sahnetorte, Verschmieren einer Rahmcreme auf Nudelteig, oder einfach nur um mühelos den letzten Rest aus einer Schüssel zu kratzen. Hört sich zwar nicht alles nach Pâtisserie an, doch das muss es bei solch einem Multifunktionswerkzeug auch nicht.

Teigkarte

Mit dieser Teigkarte beförderst du den Teig unfallfrei Aus der Rührschüssel und teilst den teig spielend leicht in mehrere Stücke, falls das mal notwendig wird (bspw. beim Abstechen von Teiglingen ...

Mit dieser Teigkarte beförderst du den Teig unfallfrei Aus der Rührschüssel und teilst den teig spielend leicht in mehrere Stücke, falls das mal notwendig wird (bspw. beim Abstechen von Teiglingen für Brötchen). Ich möchte sie nicht mehr aus meiner Küche missen!

Diese Rezepte könnten Dich auch total interessieren

Roggenmischbrot

Nur 0,2 g Hefe und Sauerteig!. Ok, das Brot sieht schön aus, aber es schmeckt auch so. Denn hier sind nur gute Zutaten drin und kaum Hefe. Ergänzend zu meinem Blogbeitrag über Brotbacken im Allgemeinen kommt ...

Nur 0,2 g Hefe und Sauerteig!. Ok, das Brot sieht schön aus, aber es schmeckt auch so. Denn hier sind nur gute Zutaten drin und kaum Hefe. Ergänzend zu meinem Blogbeitrag über Brotbacken im Allgemeinen kommt hier das Rezept für das Roggenmischbrot.

Brotsuppe

Dieses Gericht strotzt nur so vor Resteverwertung! Als Brühe für diese Suppe erlebt das Kochwasser der Königsberger Klopse eine Renaissance und die Suppeneinlage ist so einfach wie genial.

Dieses Gericht strotzt nur so vor Resteverwertung! Als Brühe für diese Suppe erlebt das Kochwasser der Königsberger Klopse eine Renaissance und die Suppeneinlage ist so einfach wie genial.

Vielleicht auch total interessant

Brotbacken

In Zeiten des Corona Virus scheinen sich plötzlich flächendeckend Interessen für etwas zu entwickeln, was jahrelang in Vergessenheit geraten war. So wird nicht nur das allseits beliebte Toilettenpapier geham ...

In Zeiten des Corona Virus scheinen sich plötzlich flächendeckend Interessen für etwas zu entwickeln, was jahrelang in Vergessenheit geraten war. So wird nicht nur das allseits beliebte Toilettenpapier gehamstert, sondern auch massenweise Hefe und Mehl. Doch nicht irgendein Mehl, sondern das Haushaltsübliche Weizenmehl 405.

Ich frage mich allerdings schon die ganze ...

>