Shopping Cart

Der Klassiker der Klassiker




Bei diesem Gericht steigt der Wohlfühlfaktor ungemein. Jeder hat doch so sein Lieblingsgericht aus der Kindheit. Gut, bei mir sind das viele :-) aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Königsberger Klopse zu den Gerichten zählten, bei denen die verfressenen Augen zu glitzern begannen.


Ich weiß auch nicht warum, aber das ist so ein Gericht, bei dem alles passt. Es ist warm und herzhaft, schmeckt gut, hat einen bodenständigen Charakter und was natürlich für einen Schwaben von sehr großer Bedeutung ist. “S’isch g’nuag Soß dr’bei”

Lasst es euch gut gehen bei diesem Herbstanfangswetter!!!

Am besten schmecken immer noch Salzkartoffeln dazu. Außerdem lohnt es sich eine größere Menge davon zu kochen und in Twist Off Gläsern zu konservieren. Ich habe jetzt noch ca. 8 Portionen im Keller stehen und kann jederzeit darauf zurückgreifen, falls wir mal nichts im Haus haben oder ich zu faul zum Kochen bin 🙂

Königsberger Klopse

Bei diesem Gericht steigt der Wohlfühlfaktor ungemein. Jeder hat doch so sein Lieblingsgericht aus der Kindheit. Gut, bei mir sind das viele 🙂 aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Königsberger Klopse zu den Gerichten zählten, bei denen die verfressenen Augen zu glitzern begannen.
4.84 aus 6 Bewertungen
Arbeitszeit 30 Min.
Kochzeit 1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 40 Min.
Schwierigkeitsgrad normal
Kalenderwoche 38
Wochentag Samstag
Gericht Fleischgerichte, Hackfleischgerichte, One Pot Gerichte
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1000 g Hackfleisch, Schwein
  • 2 Brötchen altbacken
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 4 EL Butter
  • 4 EL Mehl
  • 400 g Sahne
  • 80 g Kapern
  • 4 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Eier verquirlen
  • Bei den Brötchen kann man gerne steinalte nehmen, die man mit einem scharfen Messer vorsichtig in Würfel schneidet.
  • Anschließend einfach die zuvor gut verquirlten Eier darüber geben und einige Zeit in einem geschlossenen Gefäß ziehen lassen. Dann werden die Brötchen wieder relativ weich. Man kann dabei auch mit 1-2 EL Wasser nachhelfen.
  • Währenddessen die gewürfelten Zwiebeln langsam in Butter glasig dünsten.
  • Zwiebeln, Zitronensaft und Hackfleisch zur Brötchenmasse geben und gut durchkneten.
  • Dann gut mit Salz abschmecken und mit Pfeffer und Muskat würzen. Bei mir war es ein guter Esslöffel Salz auf das Kilogramm Fleisch.
  • Klößchen aus der Masse formen.
  • Leicht gesalzenes Wasser (2-3 Liter) aufkochen lassen und die Klöße darin bei schwacher Hitze 30-40 Minuten ziehen lassen. Viele nehmen zum Kochen der Klöße Instantbrühe. Ich hingegen gebe einfach ein paar Lorbeerblätter und Wacholderbeeren in das leicht gesalzene Wasser. Aus dem Kochwasser entsteht anschließend eine gute Fleischbrühe, die für die Soße verwendet werden kann.
  • Die Klöße mit dem Schaumlöffel aus dem Kochwasser nehmen und beiseite stellen. Anschließend das Kochwasser abseihen und zur weiteren Verwendung auffangen.
  • Nun aus der Butter und dem Mehl eine helle Mehlschwitze herstellen und mit der Brühe ablöschen. 10 Minuten zu einer sämigen Soße köcheln lassen und anschließend mit der Sahne, den Kapern und dem Zitronensaft verfeinern.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Klöße 10 Minuten darin ziehen lassen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ernährung

Portion: 1g

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.



Das könnte dir auch gefallen

Erbsen-Cremesuppe mit Sucuk-Chips
Käsespätzle
Brotsuppe
Schwäbischer Kartoffelsalat
×

Noch mehr Rezepte...

Erbsen-Cremesuppe mit Sucuk-Chips
Käsespätzle
Brotsuppe
Schwäbischer Kartoffelsalat
Griebenschnecken
Grießklößchensuppe
Linsen mit Spätzle und Saiten
Eier in Senfsoße mit Salzkartoffeln
Frikadellengratin in Tomatensoße
Burger: Buns + Patties + Sauce
Chili con Carne mit Zimt und Zartbitterschokolade
Hühnerfrikassee mit Reis
Königsberger Hackpfanne
Pfundstopf mit Champignons
Hackröllchen à la Cordon Bleu



Kommentare

0 comments

  1. Spitze, hab ich schon ewig nicht mehr gekocht, muss ich auch mal wieder machen. Ich mag es aber eher mit Reis 😉 Und ins Hack mache ich noch etwas Senf…

    Lecker!

    Gruß Tom

    1. mit Reis mag ich’S auch ganz gerne 🙂

  2. mit dem Konservieren… das find ich gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating