Shopping Cart

Powidl-Tascherl

4.3 aus 3 Bewertungen

Beschreibung

Das erwartet dich!

Ein böhmischer Gaumenschmaus
Ob als Dessert oder als vollwertige Süßspeise, in jedem Fall schmecken sie natürlich warm serviert am besten. Doch diese süßen Teigtaschen schmecken auch kalt ganz gut. Bei der Rezept Recherche stieß ich zwar nicht auf Hinweise, was man sonst noch dazu essen könnte, ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass etwas Schmand sehr gut damit harmoniert. Probiert haben wir es nicht - dazu waren sie zu schnell weggegessen.

Info & Nährwerte

Nährwerte entsprechen einer Portion

Vorbereitung 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Schwierigkeit normal
Kalorien
705.7
Protein
 
14.8
g
12
%
Kohlenhydrate
 
116.4
g
39
%
Fett
 
17.2
g
26
%
Die prozentualen Tageswerte basieren auf einer 2000-Kalorien-Diät.
4.3 aus 3 Bewertungen
Kommentare anzeigen (0) Rezept drucken Rezept merken

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.
Pro Tipp: Bereits hingerichtete Zutaten kannst du ganz einfach per Checkbox abhaken

4

Teig

  • 400 g Kartoffeln mehligkochend
  • 20 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 50 g Grieß Weichweizen
  • 1 Ei
  • 200 g Semmelbrösel
  • 40 g Schmalz Butter
  • Salz

Füllung

  • 150 g Pflaumenmus / Powidl Pflaumenmus
  • 2 TL Backaroma Rum
  • Zimt

Tipps & Tricks

Tipp: Eigene Notizen bleiben in deinem Browser gespeichert

Eigene Notizen

Anleitungen

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • 400 g mehligkochende Kartoffeln schälen und kochen.
  • Anschließend heiß durch eine Kartoffelpresse drücken.
  • Dann die Masse abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit 1 Ein trennen.
  • 20 g weiche Butter, 200 g Mehl, 50 g Weichweizengrieß, 1 Prise(n) Salz und 1 Eigelb mit dem Kartoffelstampf zu einem Teig kneten.
  • Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten ruhen lassen.
  • 150 g Powidl mit 2 TL Rum und 1 Prise(n) gemahlenem Zimt verrühren.
  • 1 Eiweiß verquirlen.
  • Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig etwa 5 mm dick ausrollen und handtellergroße Kreise ausstechen.
  • Auf jeden Teigkreis 1 TL der Füllung in die Mitte setzen.
  • Den Teigrand jeweils mit dem Eiweiß bestreichen und die Kreise zusammen klappen. Ränder gut andrücken. Ich mach das immer mit einem Ravioliformer.
  • Die Tascherl im leicht kochenden Salzwasser ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  • Danach mit einer Schaumkelle herausnehmen.
  • In einer beschichteten Pfanne 40 g Butterschmalz erhitzen und 200 g Semmelbrösel darin anrösten.
  • Die Powidltascherl in den Butterbröseln wenden und noch heiß servieren. Sie schmecken aber auch kalt hervorragend.

Das Rezept wurde mit viel ❤️ gekocht von...

Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen. Schreibe dazu einfach einen netten Kommentar!
Quelle: https://www.gutekueche.at/powidltascherl-rezept-3459

🧰 Meine Tools

Du wirst sie lieben und total begeistert sein von den Möglichkeiten

💡 Mein Lese-Tipp

Verwandte Rezepte, Blogbeiträge & Produkte




×

Noch mehr Rezepte...



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating





Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

[test_shortcode]
[test_shortcode]
[print_related_sketchrezept_id]