Shopping Cart

Nichts verkommen lassen


Schweinebraten in Milch geschmort

Das ist das perfekte Rezept für "Alles-Verwerter". Man kennt es ja: Da wird ein Stück Fleisch in Milch mariniert und über Nacht gelagert, sodass es schön mürbe wird. Danach grillt man es und wirft die kostbare Marinade einfach weg. Nicht so bei diesem Rezept. Zwar handelt es sich nicht um ein Grillrezept und es wird hier nicht direkt empfohlen den Braten zuvor in der Milch zu beizen - wird vorwiegend bei Wild gemacht, um den Geschmack etwas abzumildern, wobei ich mir das auch hier gut vorstellen könnte - jedoch wird er darin gekocht und man könnte auf dumme Gedanken kommen, wenn man nicht gewohnt ist, viel Soße zu einem Braten zu essen. Da so etwas bei uns Schwaben allerdings völlig außer Frage steht, da wir viel Soße lieben, kommt diese Bratenrezept wie gerufen, denn davon ist hier genug vorhanden. Milchsoße klingt ungewohnt, schmeckt aber vorzüglich!
4 aus 1 Bewertung
Arbeitszeit 30 Min.
Kochzeit 2 Stdn. 20 Min.
Gesamtzeit 2 Stdn. 50 Min.
Schwierigkeitsgrad normal
Kalenderwoche 9
Wochentag Sonntag
Gericht Fleischgerichte, Low Carb, Ofengerichte, Schmorgerichte
Kalorien 504.3 kcal
Portionen 6

Zutaten
  

  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 200 g Champignons
  • 1000 g Schweinenacken / Schweinehals
  • 2 EL Öl
  • 1000 ml Milch
  • 2 EL Mehl
  • Majoran
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • 1 Zehe(n) Knoblauch auspressen und zerreiben.
  • 200 g Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • 1000 g Schweinehals mit dem Knoblauch, Majoran, Rosmarin, Salz und Pfeffer einreiben.
  • 2 EL Öl in einer ausreichend großen Kasserolle erhitzen, das Fleisch scharf von allen Seiten anbraten und anschließend mit 1000 ml Milch auffüllen.
  • Champignons hinzufügen und das Fleisch etwa 2 Stunden köcheln lassen.
  • Danach das Fleisch herausnehmen und in Scheiben schneiden.
  • 2 EL Mehl in etwas Wasser anrühren und damit die Sauce binden.
  • Anschließend die Soße weiter reduzieren lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Fleischscheiben in der Sauce anrichten.
  • Dazu passen Spätzle und Brokkoli.

Ernährung

Portion: 280gKalorien: 504.3kcalKohlenhydrate: 10.2gProtein: 37.2gFett: 34.6gNatrium: 215mgBallaststoff: 0.7gZucker: 8.2g

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.



Das könnte dir auch gefallen

Saftiger Gyros-Schichtbraten inkl. Rezept für Gyrosgewürz
Ossobuco à la Milanese
Schweinenacken im Salzbett (Salzbraten)
Saure Kutteln
×

Noch mehr Rezepte...

Saftiger Gyros-Schichtbraten inkl. Rezept für Gyrosgewürz
Ossobuco à la Milanese
Schweinenacken im Salzbett (Salzbraten)
Saure Kutteln
Wildschwein-Gulasch mit Rotkohl und Kartoffelpüree
Zarte Hähnchenbrust mit Honig-Senf-Soße
Szegediner Gulasch
Rinderrouladen
Moelas (geschmorte Hühnermägen)
Leberkäs-Gulasch
Hähnchenragout mit Erdnüssen
Geschmorte Hühnerherzen mit Kartoffelpüree
Cheeseburger-Hackbraten
Braune Grundsoße
Chili con Carne mit Zimt und Zartbitterschokolade
Gratiniertes Schweinefilet mit Wirsing
Geschnetzeltes mit Spätzle
Gratinierte Mettfrikadellen in Zwiebelsoße
Geröstete Hühnerleber mit Majoran und Kartoffelpüree
Hackfleisch Pizza
Hähnchenkeulen mit Sommergemüse
Hähnchen-Brokkoli-Auflauf mit Cornflakes-Kruste
Hähnchen-Pilz-Pfanne
Schlemmerschnitzel aus dem Ofen
Schwarzwälder Hack-Gugelhupf
Schnitzelstreifen in Senf-Sahne-Soße



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating