Shopping Cart

Wildschwein-Gulasch mit Rotkohl und Kartoffelpüree

5 aus 1 Bewertung

Beschreibung

Das erwartet dich!

Festlich und bodenständig zugleich
Traditionell gibt es bei uns an Weihnachten Wild. Normalerweise Hirsch oder Reh, in diesem Jahr aber mal etwas ganz anderes. Mit diesem wunderbaren Gulasch haben wir das Wildschwein für uns entdeckt. Geschossen in Hochdorfer Wäldern... regionaler und nachhaltiger geht es nicht. Viel Spaß mit dem Rezept. Natürlich funktioniert das genauso mit anderem Fleisch, egal ob Schwein, Rind, Hirsch oder Reh...

Info & Nährwerte

Nährwerte entsprechen einer Portion

Arbeitszeit 1 Stunde
Kochzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden
Schwierigkeit normal
Kalorien
858.9
Protein
 
45.2
g
38
%
Kohlenhydrate
 
57.7
g
19
%
Fett
 
38
g
58
%
Die prozentualen Tageswerte basieren auf einer 2000-Kalorien-Diät.
5 aus 1 Bewertung
Kommentare anzeigen (0) Rezept drucken

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.
Pro Tipp: Bereits hingerichtete Zutaten kannst du ganz einfach per Checkbox abhaken

Portionen:   8

Gulasch

  • 1300 g Zwiebel
  • 1300 g Wildschwein, -Keule oder -Bug
  • 2 EL Butterschmalz
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 TL Paprikapulver, scharf
  • 700 ml Rotwein
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • Salz
  • Pfeffer

Rotkohl

  • 2000 g Rotkohl
  • 4 Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Schweineschmalz
  • Gänseschmalz, alternativ zu Schweineschmalz
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Essig
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Gewürznelken
  • 100 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffelpüree

  • 1000 g Kartoffeln
  • 250 ml Milch
  • 4 EL Butter
  • Salz
  • Muskat

Eigene Notizen

Zubereitung

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

Gulasch

  • 1300 g Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  • 1300 g Wildschweinfleisch würfeln (ca. 3-4 cm Würfel).
  • 2 EL Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin kräftig anbraten.
  • 3 EL Tomatenmark zugeben und andünsten bis sich eine homogene Masse bildet.
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver und 2 TL scharfes Paprikapulver dazugeben und kurz mitrösten. (Vorsicht, das Pulver darf nicht verbrennen!)
  • Mit 700 ml Rotwein und 500 ml Rinderbrühe ablöschen und zum Kochen bringen.
  • Nun das gewürfelte Fleisch dazu geben und wieder aufkochen.
  • Bei kleiner Hitze 2 Lorbeerblätter, 1 EL angequetschte Wacholderbeeren dazu geben (am besten in einem Tee-Ei oder Beutel) und ca. 4 Stunden köcheln lassen.
  • Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter, sowie die Wacholderbeeren heraus nehmen.

Rotkohl

  • 2000 g Rotkohl-Kopf vierteln und den Strunk entfernen.
  • Anschließend hobeln oder fein schneiden.
  • 4 Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stückchen schneiden.
  • 2 Zwiebeln würfeln.
  • 100 g Schmalz in einem großen Topf erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln, 2 EL Zucker und fein geschnittene Äpfel andünsten.
  • Anschließend den Rotkohl zugeben und sofort 4 EL Essig darüber gießen, damit es eine schöne Farbe erhält.
  • Nun 10 Minuten zugedeckt dünsten.
  • Dann mit 400 ml Wasser aufgießen und 1 TL Salz, 2 Lorbeerblätter und 4 Nelken dazugeben.
  • Zugedeckt ca. 30-45 Minuten weich dünsten - bei Bedarf heißes Wasser aufgießen.
  • Mit ca. 100 ml Rotwein abschmecken und nochmals kurz weiterdünsten

Kartoffelpüree

  • 1000 g Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
  • In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Anschließend abgießen.
  • Im selben Topf 250 ml Milch und 4 EL Butter erwärmen.
  • Die Kartoffeln durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse zur Milch drücken.
  • Mit dem Schneebesen vorsichtig zu einem fluffigen Püree aufschlagen. Bei Bedarf Milch nachgießen.
  • Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
Für dieses Rezept wurde das folgende Rezept (Quelle) erprobt und optimiert: https://www.chefkoch.de/rezepte/431091134310048/Gulasch-nach-Oma-Magda.html

Das Rezept wurde mit viel ❤️ gekocht von...

Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen. Schreibe dazu einfach einen netten Kommentar!

💡 Mein Lese-Tipp

Verwandte Rezepte, Blogbeiträge & Produkte






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating





Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

[test_shortcode]
[test_shortcode]
[print_related_sketchrezept_id]