Käsefondue

200

Zuletzt aktualisiert am 20.04.2024

5 (2 Bewertungen)

Eine Leibspeise für echte Käse-Liebhaber

Das ist wieder so ein Gericht, das man viel zu selten macht. Im Winter nehme ich mir jedes Jahr vor, dass wir mindestens 3-4 Mal pro Jahr ein Käsefondue machen und dann kommt der Sommer schneller als man denkt. In der Grillsaison denkt dann niemand mehr an diese wunderbare Symbiose aus würzigem Käse und frischem Baguette. Dabei ist es so einfach. Man nehme einen würzigen Käse nach seinem Geschmack, streckt diesen mit einem etwas cremigeren Käse und schmilzt das Ganze in einem trockenen Weißwein. Mir läuft selbst beim Schreiben schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Was sind dabei deine Favoriten?

Rezept für Käsefondue

Käsefondue
5 (2 Bewertungen)
Portionen   4
Arbeitszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Zutaten

  • Käsefondue400 g Käse würziger Hartkäse (bspw. Greyerzer/Gruyère)
  • Käsefondue200 g Käse weicher Schnittkäse (bspw. Raclette-Käse)
  • Käsefondue300 ml Weisswein trocken
  • Käsefondue1 Knoblauchzehe
  •  
    2 EL Schnaps Kirschwasser
  • Käsefondue1 EL Speisestärke
  • Käsefondue2 Baguettes
  • KäsefondueMuskat
  • KäsefonduePfeffer ganz viel, frisch gemahlen

Anleitungen 

  • 400 g würzigen Hartkäse und 200 g weichen Schnittkäse (falls nötig entrinden und) grob reiben.
  • 300 ml trockenen Weißwein in einem Caquelon (Fondue-Topf) aufkochen. Alternativ in einem normalen Topf (bspw. wenn das Caquelon nicht induktionsfähig ist und du, wie ich, nur einen Induktionsherd hast)
  • 1 Zehe(n) Knoblauch dazu pressen. Viele reiben nur das Caquelon damit aus. Ich, als bekennender Knoblauch-Fan, mag ihn lieber direkt dazu gepresst.
  • Anschließend im leicht köchelnden Weißwein nach und nach kleine Portionen des Käses unter ständigem Rühren schmelzen, bis alles geschmolzen ist.
  • 2 EL Kirschwasser in eine kleine Tasse geben und 1 EL Speisestärke darin auflösen.
  • Diese Stärkemischung dann direkt in das Käsefondue rühren und aufkochen. Das Fondue sollte dabei zähflüssig werden.
  • Mit Muskat abschmecken.
  • Käsefondue (in den Fonduetopf einfüllen und) auf den Rechaud stellen, damit das Fondue weiterköchelt.
  • 2 Baguettes in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  • Das Brot durch die Käsemasse ziehen und genießen.
  • Tipp für Pfeffer-Liebhaber: Ganz viel groben Pfeffer auf den Teller mahlen und das, in Käse getränkte, Baguette darin tunken bevor es in den Mund wandert.
Speichere das Rezept in deinem persönlichen Kochbuch!
Speichere die Zutatenliste direkt in der Bring! App.

Inspiration aus der Videoküche

Eigene Notizen

Melde dich mit deinem Benutzerkonto an, um eigene Notizen zu hinterlegen!

Nährwerte pro Portion

Portion: 1 g | Kalorien: 1062.2 kcal | Kohlenhydrate: 86.7 g | Protein: 52.6 g | Fett: 48.2 g | Gesättigte Fettsäuren: 28.5 g | Natrium: 1733 mg | Ballaststoff: 4.5 g | Zucker: 1.7 g

Wie bewertest du das Rezept?

Klicke auf einen der Sterne, um das Rezept zu bewerten.

Weitere Infos zum Beitrag

Leser-Interaktionen

Schreibe einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Älteste
Neuestes Meistgewählt
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du in der Datenschutzerklärung!
Schließen
Mit gekocht und geschrieben von Jens Haizmann
kochschwabe.de © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.

Schließen
kochschwabe.de
5
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x