Shopping Cart

Eine Leibspeise für echte Käse-Liebhaber


Käsefondue

Das ist wieder so ein Gericht, das man viel zu selten macht. Im Winter nehme ich mir jedes Jahr vor, dass wir mindestens 3-4 Mal pro Jahr ein Käsefondue machen und dann kommt der Sommer schneller als man denkt. In der Grillsaison denkt dann niemand mehr an diese wunderbare Symbiose aus würzigem Käse und frischem Baguette. Dabei ist es so einfach. Man nehme einen würzigen Käse nach seinem Geschmack, streckt diesen mit einem etwas cremigeren Käse und schmilzt das Ganze in einem trockenen Weißwein. Mir läuft selbst beim Schreiben schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Was sind dabei deine Favoriten?
5 aus 1 Bewertung
Arbeitszeit 30 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Schwierigkeitsgrad simpel
Diät Vegetarisch
Kalenderwoche 53
Wochentag Donnerstag
Gericht One Pot Gerichte, Party
Kalorien 1062.2 kcal
Portionen 4

Zutaten
  

  • 400 g Käse würziger Hartkäse (bspw. Greyerzer/Gruyère)
  • 200 g Käse weicher Schnittkäse (bspw. Raclette-Käse)
  • 300 ml Weißwein trocken
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 2 EL Kirschwasser
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 Baguettes
  • Muskat
  • Pfeffer ganz viel, frisch gemahlen

Anleitungen
 

  • 400 g würzigen Hartkäse und 200 g weichen Schnittkäse (falls nötig entrinden und) grob reiben.
  • 300 ml trockenen Weißwein in einem Caquelon (Fondue-Topf) aufkochen. Alternativ in einem normalen Topf (bspw. wenn das Caquelon nicht induktionsfähig ist und du, wie ich, nur einen Induktionsherd hast)
  • 1 Zehe(n) Knoblauch dazu pressen. Viele reiben nur das Caquelon damit aus. Ich, als bekennender Knoblauch-Fan, mag ihn lieber direkt dazu gepresst.
  • Anschließend im leicht köchelnden Weißwein nach und nach kleine Portionen des Käses unter ständigem Rühren schmelzen, bis alles geschmolzen ist.
  • 2 EL Kirschwasser in eine kleine Tasse geben und 1 EL Speisestärke darin auflösen.
  • Diese Stärkemischung dann direkt in das Käsefondue rühren und aufkochen. Das Fondue sollte dabei zähflüssig werden.
  • Mit Muskat abschmecken.
  • Käsefondue (in den Fonduetopf einfüllen und) auf den Rechaud stellen, damit das Fondue weiterköchelt.
  • 2 Baguettes in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  • Das Brot durch die Käsemasse ziehen und genießen.
  • Tipp für Pfeffer-Liebhaber: Ganz viel groben Pfeffer auf den Teller mahlen und das, in Käse getränkte, Baguette darin tunken bevor es in den Mund wandert.

Ernährung

Portion: 1gKalorien: 1062.2kcalKohlenhydrate: 86.7gProtein: 52.6gFett: 48.2gGesättigte Fettsäuren: 28.5gNatrium: 1733mgBallaststoff: 4.5gZucker: 1.7g

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.



Das könnte dir auch gefallen

Käsespätzle
Schweizer Älplermagronen
Mac & Cheese
Cholera – Schweizerische Lauch-Kartoffel-Käse-Pastete
×

Noch mehr Rezepte...

Käsespätzle
Schweizer Älplermagronen
Mac & Cheese
Cholera – Schweizerische Lauch-Kartoffel-Käse-Pastete
Käse-Schnittlauch-Quiche
Cheeseburger Muffins
Gnocchi mit Käse-Rucola-Sauce
Käse Windbeutel
Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch
Käseschnitzel mit Tortillakruste auf Bohnen-Mais-Gemüse
Käsewaffeln
Nudelsoße: Möhren-Käse-Mais
Saganaki – Gebackener Schafskäse mit Salat



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating