Shopping Cart

Gemüsebrühe Grundrezept

Noch keine Bewertung

Beschreibung

Das erwartet dich!

Die Seele deines Bio-Abfalls
Ein Rezept braucht man dafür eigentlich nicht. Am einfachsten ist es einfach alle Reste, Schalen, Abschnitte etc. zu sammeln, die sich bei Verarbeiten vom Gemüse ansammeln und irgendwann daraus einfach eine Brühe zu kochen (weil einfach einfach einfach ist). So geben wir unsere Abschnitte einfach in einen 3 Liter Gefrierbeutel und frieren (fast) alles ein, was normalerweise im Biomüll landen würde. Haben wir genug zusammen, wird daraus eine Brühe gekocht. Ganz einfach! Doch möchte man JETZT und hier eine Gemüsebrühe, hat aber keine Reste parat, dann greift man am einfachsten auf dieses Rezept hier zurück 😉

Info & Nährwerte

Nährwerte entsprechen einer Portion

Arbeitszeit 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Schwierigkeit simpel
Kalorien
29.4
Protein
 
0.8
g
1
%
Kohlenhydrate
 
2
g
1
%
Fett
 
1.6
g
2
%
Die prozentualen Tageswerte basieren auf einer 2000-Kalorien-Diät.
Noch keine Bewertung
Kommentare anzeigen (0) Rezept drucken

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.
Pro Tipp: Bereits hingerichtete Zutaten kannst du ganz einfach per Checkbox abhaken

Portionen:   20
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren / Karotten
  • 1 Stange(n) Lauch
  • ½ Knollensellerie
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 3 EL Öl
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Benötigte Ausrüstung

Eigene Notizen

Zubereitung

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • Zunächst 1 Zwiebel (mit Schale), 2 Möhren, 1 Stange(n) Lauch und 1/2 Knollensellerie in grobe Würfel schneiden.
  • 2 Zehe(n) Knoblauch (mit Schale) anquetschen.
  • In einem ausreichend großen Topf 3 EL Öl erhitzen und das Gemüse kurz darin anbraten.
  • 1 Bund Petersilie (inklusive Stiele) grob hacken.
  • Petersilie zusammen mit 3 Lorbeerblättern zum Gemüse geben und kurz andünsten.
  • Dann alles mit 3 Liter heißem Wasser auffüllen, 1 TL Salz dazugeben und etwa 60 Minuten köcheln lassen.
  • Danach das Gemüse abseihen und die fertige Brühe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Die Brühe portionsweise (à 150 ml) einfrieren oder noch heiß in gut gesäuberte Marmeladengläser füllen, mit dem Deckel verschließen, stürzen und auf dem Kopf abkühlen lassen. So hat man stets eine Gemüsebrühe zur Hand
Für dieses Rezept wurde das folgende Rezept (Quelle) erprobt und optimiert: https://www.gutekueche.at/gemuesebruehe-rezept-5627

Das Rezept wurde mit viel ❤️ gekocht von...

Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen. Schreibe dazu einfach einen netten Kommentar!

💡 Mein Lese-Tipp

Verwandte Rezepte, Blogbeiträge & Produkte






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating





Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

[test_shortcode]
[test_shortcode]
[print_related_sketchrezept_id]