Shopping Cart

Eine wunderbare Beilage mit hohem Suchtfaktor


Heidenheimer Knöpfle - Schwäbische Hefeknöpfle

Wir kennen sie alle: Dampfnudel, Rohrnudeln, Germknödel und Co. Es sind DIE typischen Süßspeisen aus Hefeteig. Doch was, wenn man sie mal salzig zubereitet und wie ein Semmelknödel zu Rotkohl und Rindsrouladen reicht? Klingt komisch, ist aber real! Genannt werden sie dann Böhmische Knödel. Eine typische Beilage zu Gulasch. Die länglich geformten Mehlklöße werden nach dem Garen mit einem Bindfaden in Scheiben geschnitten. Statt zu Vanillesoße gesellen sie sich dann zu einer Bratensoße. Was abstrus klingt, schmeckt wirklich wunderbar. Doch Vorsicht: Sie sind sehr durstig und lechzen nach viel Soße, was im Schwabenland ja normalerweise kein größeres Problem darstellen sollte. Dort heißen sie übrigens "Schwäbische Hefeknöpfle" und in einer Stadt sind sie besonders begehrt - dort heißen sie dann "Heidenheimer Knöpfle".
5 aus 1 Bewertung
Arbeitszeit 30 Min.
Kochzeit 1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 40 Min.
Schwierigkeitsgrad normal
Diät Vegetarisch
Kalenderwoche 12
Wochentag Sonntag
Gericht Beilage, Hefegebäcke, Süßspeisen
Land & Region Schwäbisch
Kalorien 306.8 kcal
Portionen 8

Zutaten
  

  • 200 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 42 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 Eier
  • 10 g Salz
  • 50 g Butter

Anleitungen
 

  • 200 ml Milch lauwarm erwärmen.
  • 500 g Mehl in eine Rührschüssel geben.
  • 42 g Hefe zerbröseln und in einer kleinen Schüssel mit 5 EL lauwarmer Milch, 3 TL Mehl und 1 TL Zucker zu einem Vorteig verrühren.
  • Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend die restliche Milch zum abgewogenen Mehl in die Rührschüssel geben.
  • 2 Eier, 10 g Salz, 50 g Butter und den gegangenen Vorteig zufügen und alles zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig ca. 20 Minuten gehen lassen.
  • Nun in 8 Stücke teilen und diese rundschleifen. Nochmals ruhen lassen.
  • Währenddessen einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Die Knöpfle im siedenden Salzwasser zugedeckt 30 Minuten garen.
  • Dabei auf keinen Fall den Deckel heben, sonst fallen sie in sich zusammen.
  • Mit einem Schaumlöffel herausheben und kurz ausdampfen lassen.
  • Anschließend mit einem Bindfaden in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden.

Ernährung

Portion: 120gKalorien: 306.8kcalKohlenhydrate: 47.1gProtein: 10.3gFett: 8.2gNatrium: 525mgBallaststoff: 2.6gZucker: 2.8g

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*):
Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.



Das könnte dir auch gefallen

Rinderrouladen
Spätzle Grundrezept
Schwäbischer Kartoffelsalat
Semmelknödel mit Pilzragout
×

Noch mehr Rezepte...

Rinderrouladen
Spätzle Grundrezept
Schwäbischer Kartoffelsalat
Semmelknödel mit Pilzragout
Dampfnudeln mit Vanillesoße
Rohrnudeln mit Pflaumenfüllung und Vanillesoße
Gnocchi mit Salbeibutter
Gratinierte Polenta
Griebenschnecken
Knusprige Kartoffelecken mit geheimer Zutat
Geröstete Hühnerleber mit Majoran und Kartoffelpüree
Linsen mit Spätzle und Saiten
Maultaschen selber machen
Neujahrsbrezel (süß) mit Poolish als Vorteig
Neujahrsbrezeln (salzig, schnell)
Saure Kutteln

Rezepte und Geschichten als Podcast

Hast du dich schon mal gefragt, wie es ist, wenn ein Koch- oder Backrezept so ganz ohne Bild, lediglich mit Ton beschrieben wird? Wie sich das anhört und tolle Geschichten rund ums jeweilige Rezept, erfährst du hier!

Hast du dich schon mal gefragt, wie es ist, wenn ein Koch- oder Backrezept so ganz ohne Bild, lediglich mit Ton beschrieben wird? Wie sich das anhört und tolle Geschichten rund ums jeweilige Rezept, erfährst du hier!



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating